weather-image
22°

Weltcup-Sieg für Felix Loch in Altenberg

0.0
0.0
Sieger
Bildtext einblenden
Felix Loch rast im Eiskanal von Altenberg zum Sieg. Foto: Sebastian Kahnert Foto: dpa
Zweite
Bildtext einblenden
Die Rodel-Doppelsitzer Toni Eggert und Sascha Benecken haben in Altenberg den fünften Sieg verpasst. Foto: Sebastian Kahnert Foto: dpa

Altenberg (dpa) - Eine Woche nach dem Gewinn des WM-Titels hat Deutschlands Rodel-Ass Felix Loch auch sein erstes Weltcup-Rennen in diesem Winter gewonnen.


Der 29-Jährige sicherte sich am Samstag im verschneiten Eiskanal in Altenberg den ersten Weltcup-Sieg seit fast einem Jahr. Nach der zweitbesten Zeit im ersten Lauf konnte der Berchtesgadener im zweiten Durchgang noch am Österreicher Reinhard Egger vorbeiziehen. Dritter wurde Lochs Teamkamerad Johannes Ludwig, der auch weiterhin das Gesamtklassement anführt.

Anzeige

Der Weltmeister siegte am Ende mit einem hauchdünnen Vorsprung. »Viel war es nicht«, sagte Loch, der nach dem letzten Fahrer die Arme nach oben reckte und jubelte. »Ich hab bei diesen Witterungsbedingungen alles richtig gemacht. Die Lockerheit ist wieder da«, sagte der auf Rang zwei in der Gesamtwertung vorgerückte Sieger von Altenberg.

Bei den Doppelsitzern kamen die Weltmeister Toni Eggert/Sascha Benecken diesmal auf Rang zwei hinter den österreichischen WM-Dritten Thomas Steu/Lorenz Koller, die schon den Auftakt-Weltcup in Innsbruck gewannen. Dritter wurden die Letten Andris und Juris Sics. Das Winterberger Duo Robin Geueke/David Gamm, das bei der Heim-WM vor einer Woche nur 14. wurde, landete auf Rang vier. Die Olympiasieger Tobias/Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Schönau am Königssee) hatten ihre Siegchancen bereits zu Beginn des ersten Laufs durch einen Sturz verspielt und erreichten am Ende nur Rang 19.

Rennkalender

Kader