weather-image
17°

Weltweit Sorge nach Trumps Einreiseverboten für Muslime

Washington (dpa) - Donald Trump hat mit seinem Einreiseverbot für viele Muslime international Besorgnis und Proteste ausgelöst. Doch der US-Präsident verteidigt die Maßnahme. Das Land brauche jetzt starke Grenzen und extreme Kontrollen, twitterte er. Ein New Yorker Gericht bremste den Einreisestopp allerdings. Der Gerichtsentscheid legt nahe, dass der Erlass gegen die US-Verfassung verstößt. An mehreren US-Flughäfen protestierten Tausende Menschen gegen die Einreiseverbote, darunter mehr als 1000 am New Yorker Flughafen JFK. Die Proteste sollen heute fortgesetzt werden.

Anzeige