weather-image
19°

Wen und was Trump schon alles «bad» nannte

0.0
0.0
Kim Jong Un
Bildtext einblenden
Auch er ist nach Ansicht von Donald Trump böse: Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un. Foto: Rodong Sinmun/Yonhap Foto: dpa

Taormina (dpa) - Bevor er in der Schelte zum deutschen Handelsüberschuss auch den Begriff «bad» benutzte, hat US-Präsident Donald Trump das Wort schon häufig benutzt. Wen und was er auf Twitter als «böse», «schlecht» oder «schlimm» brandmarkte:


- Vorgänger Barack Obama: «Böser (oder kranker) Typ!»

Anzeige

- Obamas Gesundheitsreform: «Schlechte Gesundheitsfürsorge»

- Reporter der «New York Times»: «Wirklich schlimme Leute!»

- Arnold Schwarzenegger, Trumps Nachfolger in der TV-Show «The Apprentice»: «Er wurde wegen seiner schlechten (armseligen) Einschaltquoten gefeuert.»

- Anschlag auf einen Nachtclub mit 49 Toten: «Wirklich schlimme Schießerei in Orlando»

- Mexikanische Drogenbanden: «Sehr böse MS-13-Bandenmitglieder»

- Nordkoreas Raketentests: «Nordkorea verhält sich sehr böse.»

- Gerichtliche Aussetzung des Einreisestopps für viele Muslime: «Leute strömen herein. Schlimm!»

- Nachrichten auf Sender NBC: «NBCNews ist schlecht.»

- Mikrofon bei einer TV-Debatte: «Die Tonqualität war sehr schlimm.»

- Ex-Fox-News Moderatorin Megyn Kelly: «Sehr schlecht in Mathe»

Trump-Tweet zu Obama

Trump-Tweet zu Gesundheitsreform

Trump-Tweet zu «New York Times»-Reportern

Trump-Tweet zu Schwarzenegger

Trump-Tweet zu Orlando-Attentat

Trump-Tweet zu mexikanischen Drogenbanden

Trump-Tweet zu Nordkorea

Trump-Tweet zu Aussetzung des Einreisestopps

Trump-Tweet zu NBCNews

Trump-Tweet zu Mikrofon

Trump-Tweet zu Megyn Kelly