Weniger Verletzte bei Autounfällen

KINA - Weniger Verletzte bei Autounfällen
Bildtext einblenden
Es gibt zwar immer noch viele Autounfälle, aber immer seltener werden dabei Menschen verletzt. Foto: Sven Kohls/SDMG/dpa Foto: dpa

Bei einem Autounfall kann es laut krachen. Oft ist der Wagen dann zerbeult und muss vielleicht in die Werkstatt. Manchmal sind auch Menschen verletzt, und ein Arzt muss sie behandeln. Solche schweren Unfälle passieren jedoch immer seltener.


Neue Zahlen zeigen: Vergangenes Jahr gab es insgesamt weniger Verkehrsunfälle als im Jahr davor. Ein Grund dafür könnte Corona sein. Wegen dem Virus waren wohl weniger Menschen auf den Straßen unterwegs.

Experten gehen aber davon aus, dass die Zahl der Unfälle auch ohne Corona in den kommenden Jahren sinkt. Möglich mache dies unter anderem die verbesserte Technik in modernen Autos. Die hilft dann zum Beispiel beim Parken, wo schnell mal eine Beule entsteht. Oder das Auto bremst im Notfall automatisch und verhindert so einen Unfall.