weather-image
25°

Wenn Bauern Hilfe benötigen

0.0
0.0
Bauern
Bildtext einblenden
Der Pfarrer Walter Engeler arbeitet beim Bauernnotruf. Er besucht Bauern und hilft ihnen, wenn es Streit gibt. Foto: Daniel Karmann/dpa Foto: dpa

Vermutlich hast du manchmal Streit mit deinen Eltern. Etwa ums Taschengeld und oder wer den Hamsterkäfig sauber macht. Solche Streitigkeiten kommen in vielen Familien vor und lassen sich meist schnell lösen.


Manchmal ist jedoch so kompliziert, dass es besser ist, wenn jemand von außen hilft. Etwa wenn eine Familie nicht nur gemeinsam lebt, sondern auch zusammen arbeitet. Zum Beispiel auf einem Bauernhof.

Anzeige

Im Bundesland Bayern gibt es für Bauernfamilien mit Problemen sogar einen speziellen Notruf. Denn Streit gibt es zum Beispiel manchmal, wenn die Kinder den Hof von den Eltern übernehmen. Und dann viel verändern möchten. Oder wenn Bauern sich große Sorgen machen, ob sie mit dem Hof in Zukunft noch genug Geld verdienen können.

Die Mitarbeiter vom Bauernnotruf sprechen dann mit allen, um eine Lösung zu finden. Und woher wissen sie, was die Familie benötigt? Sie haben eine spezielle Ausbildung. Außerdem sind sie selbst auf einem Bauernhof aufgewachsen und kennen die Situation deshalb gut.