Wer kümmert sich um Alte und Kranke?

Pflegeberufe
Bildtext einblenden
Viele Pflegerinnen und Pfleger sagen: Es muss mehr für unseren Beruf getan werden. Immer wieder gibt es deshalb Demos. Foto: Christophe Gateau/dpa Foto: dpa

Ihr Beruf ist extrem wichtig. Denn Pflegerinnen und Pfleger kümmern sich um alte und kranke Menschen, zum Beispiel in Heimen und Krankenhäusern. Doch schon jetzt fehlen Leute mit diesem Beruf. Und die Zahl alter Menschen in Deutschland wird zunehmen. Das heißt: Es werden sogar noch mehr Menschen Hilfe brauchen.


Fachleute fordern: Um genug Leute für diesen Beruf zu begeistern, müsste mehr getan werden. Sie kamen am Mittwoch beim Deutschen Pflegetag zusammen, der noch bis Donnerstag geht.

»Die Arbeitsbedingungen in der Pflege müssen besser werden. Das geht nur mit spürbar mehr Personal und einer bundesweit guten Bezahlung«, sagte eine Vertreterin von Arbeitnehmern. Die Fachleute wollen, dass die künftige Regierung von Deutschland ihre Forderungen aufgreift.

Zuständig für Gesundheitsthemen ist in der deutschen Regierung der Minister Jens Spahn. Er sagte bei dem Treffen, die Suche nach Personal sei eine große Aufgabe für die nächsten Jahre.