weather-image
21°

Westerwelle zu Besuch in China eingetroffen

Peking (dpa) - Außenminister Guido Westerwelle ist zu einem dreitägigen Besuch in China eingetroffen. Dabei soll es nach Angaben des Auswärtigen Amts darum gehen, die «strategische Partnerschaft» zwischen Berlin und Peking weiter auszubauen. Auf dem Programm stehen Treffen mit Außenminister Yang Jiechi sowie Vize-Regierungschef Li Keqiang, der als wahrscheinlicher neuer Ministerpräsident gilt. Westerwelle will nach Angaben eines Ministeriumssprechers auch die Lage der Menschenrechte in China offen ansprechen.

Anzeige