weather-image

84 neue Covid-19-Nachweise übers Wochenende im Berchtesgadener Land

4.4
4.4
Corona BGL: 84 neue Covid-19-Nachweise übers Wochenende im Berchtesgadener Land
Bildtext einblenden
Foto: Cecilia Fabiano/LaPresse/ZUMA/dpa

Berchtesgadener Land – 212 neue Corona-Infektionen wurden im Laufe des Wochenendes in den beiden heimischen Landkreisen bestätigt: 84 neue Covid-19-Fälle gab es seit Freitag im Berchtesgadener Land, 128 Nachweise gab es im gleichen Zeitraum im Kreis Traunstein. 113 Infizierte befinden sich derzeit in den Kliniken der Region in stationärer Behandlung.


Überblick – Aktuelles zur Corona-Pandemie:

  • Lkr. TS: 1388 aktive Fälle, 3782 insgesamt, 109 Tote (Stand: Montag, 16 Uhr)
  • Lkr. BGL: 247 aktive Fälle, 1830 insgesamt, 34 Tote (Stand: Montag, 10 Uhr)
  • Lkr. RO: 7398 insgesamt, min. 3840 Genesungen, 244 Tote (Stand: Montag)
  • Bayern: 183.507 Fälle, 3440 Tote (Stand: Montag, 8 Uhr)
  • Deutschland: 929.133 Fälle, 14.112 Tote (Stand: Montag, 8 Uhr)
  • Weltweit: 57,9 Mio. Infizierte – 1.377.395 Todesfälle (Stand: Montag, 8 Uhr)
  • Zur Live-Übersicht des RKI über alle Landkreise in Deutschland
  • Datenquellen: LGL, RKI, WHO

Meldung vom Montag, 23. November:

Insgesamt 84 Neuinfektionen gab es im Laufe des Wochenendes im Berchtesgadener Land, von Freitag auf Samstag waren es 24 neue Fälle, von Samstag auf Montag gab es 60 weitere positive Befunde. Dabei handelt es sich bei 20 Personen um direkte Kontaktpersonen, die sich bereits in häuslicher Isolation befanden.

Anzeige

Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten Corona-Infektionsfälle im Landkreis steigt somit auf 1830. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Bayern aktuell bei 186.

Von den insgesamt 1830 registrierten Covid-19-Fällen sind 1549 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Aktuell gibt es 247 Corona-Infizierte im Landkreis. In den Kliniken im Berchtesgadener Land werden derzeit 32 Covid-19-Patienten stationär behandelt. Davon befinden sich drei Patienten auf der Intensivstation.

Unsere Grafik zeigt den Verlauf der 7-Tage-Inzidenz vom 11. Oktober bis heute:

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein. Aktuell befinden sich 1059 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.

In der vergangenen Woche (KW 47) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 2723 Personen abgestrichen.

Im Landkreis Traunstein gab es seit Freitag insgesamt 128 Neuinfektionen. Dort zählt das Gesundheitsamt aktuell 1388 aktive Corona-Fälle (zum Bericht).

Meldung vom Freitag, 20. November:

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Donnerstag 30 weitere bestätigte Corona-Fälle im Landkreis gibt. Dabei handelt es sich bei neun Personen um direkte Kontaktpersonen, die sich bereits in häuslicher Isolation befanden.

Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten Infektionsfälle im Berchtesgadener Land steigt somit auf 1746. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Bayern aktuell bei 165,2.

Von den insgesamt 1746 registrierten Covid-19-Fällen sind 1474 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Derzeit gibt es 238 SARS-CoV-2-Infizierte im Landkreis.

Seit Donnerstag gab es leider auch einen weiteren Corona-Todesfall. Laut Angaben des Gesundheitsamtes ist ein 91-jähriger Mann verstorben, bei dem Covid-19 diagnostiziert worden war. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit dem Coronavirus Verstorbenen erhöht sich somit auf 34.

In den Kliniken im Berchtesgadener Land werden derzeit 32 Covid-19-Patienten stationär behandelt. Davon befinden sich vier Personen auf der Intensivstation.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein. 1002 direkte Kontaktpersonen befinden sich derzeit in häuslicher Quarantäne.

»Aufgrund der aktuell dynamischen Entwicklung bei den direkten Kontaktpersonen ist unser Gesundheitsamt weiterhin sehr stark gefordert. Die Mitarbeiter arbeiten jeden Tag, auch samstags und sonntags, damit eine Nachverfolgung aller gemeldeten Kontaktpersonen gewährleistet bleibt«, so Landrat Bernhard Kern. »Es ist umso wichtiger, dass sich jeder Einzelne an die derzeit geltenden Vorschriften sowie die AHAL-Regeln hält. Nur so kann einem weiteren Anstieg der Infektionszahlen entgegengewirkt werden.«

Meldung vom Donnerstag, 19. November:

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Mittwoch 32 weitere bestätigte Corona-Fälle im Landkreis gibt. Dabei handelt es sich bei sechs Personen um direkte Kontaktpersonen, die sich bereits in häuslicher Isolation befinden.

Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten Infektionsfälle im Landkreis steigt somit auf 1716. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land liegt laut Angaben des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Bayern (LGL) bei 144,4.

Von den insgesamt 1716 registrierten Covid-19-Fällen sind 1450 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Derzeit sind 233 Bürger im Landkreis mit dem Virus infiziert.

In den Kliniken im Berchtesgadener Land müssen derzeit 25 Covid-19-Patienten stationär behandelt werden. Davon liegen drei Personen auf der Intensivstation. Einige dieser Patienten haben ihren Wohnsitz nicht im Berchtesgadener Land und gehören somit auch nicht zu der Gesamtgruppe der insgesamt bestätigten BGL-Corona-Fälle.

Bei allen positiv getesteten Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein. Aktuell befinden sich 772 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.

Meldung vom Mittwoch, 18. November:

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Dienstag 35 weitere bestätigte Corona-Fälle im Landkreis gibt. Dabei handelt es sich bei sechs Personen um direkte Kontaktpersonen, die sich bereits in häuslicher Isolation befanden.

Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten Infektionsfälle im Berchtesgadener Land steigt somit auf 1684. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert im Landkreis liegt aktuell bei 135.

Von den insgesamt 1684 registrierten Covid-19-Fällen sind 1436 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Damit gibt es derzeit 215 Infizierte im Landkreis (aktive Fälle).

Seit Dienstag gab es leider auch einen weiteren Corona-Todesfall. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 87-jährigen Mann. Die Gesamtzahl der im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung Verstorbenen erhöht sich somit auf 33.

Folgende Schulen und Kindertagesstätten im Landkreis sind derzeit von Quarantäne-Maßnahmen betroffen:

  • Grundschule Freilassing
  • Mittelschule Bad Reichenhall
  • Mädchenrealschule Franz-von-Assisi, Freilassing
  • Karlsgymnasium Bad Reichenhall
  • Rottmayr-Gymnasium Laufen
  • Staatliche Berufsschule Berchtesgadener Land, Freilassing
  • Städtischer Kindergarten Bad Reichenhall
  • Kindertagesstätte Schönau am Königssee

So viele aktive Fälle gibt es derzeit in den Kommunen des Landkreises:

Stadt / Gemeinde

Stand: 02.11.2020

Stand: 11.11.2020

Stand:

18.11.2020

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

26

18

16

Anger

12

4

6

Bad Reichenhall

45

34

40

Bayerisch Gmain

10

10

13

Berchtesgaden

65

53

44

Bischofswiesen

48

25

11

Freilassing

23

28

31

Laufen

11

13

10

Marktschellenberg

3

4

1

Piding

15

4

7

Ramsau b. Berchtesgaden

23

3

0

Saaldorf-Surheim

9

2

7

Schneizlreuth

1

6

9

Schönau a. Königssee

29

9

5

Teisendorf

8

13

15

GESAMT

328

226

215


In den Kliniken im Berchtesgadener Land werden derzeit 26 Covid-19-Patienten aus dem Landkreis stationär behandelt. Davon müssen fünf Patienten intensivmedizinisch betreut werden.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein. Aktuell befinden sich 614 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. 

Meldung vom Dienstag, 17. November:

Nach Angaben des Gesundheitsamtes vom Dienstag wurden seit gestern insgesamt 17 weitere Corona-Fälle im Landkreis nachgewiesen. Dabei handelt es sich bei fünf Personen um direkte Kontaktpersonen, die sich bereits in häuslicher Isolation befanden.

Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten Infektionsfälle im Landkreis steigt somit auf 1649 Personen an. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land liegt aktuell bei 142,6.

Von den insgesamt 1649 registrierten Corona-Fällen sind 1420 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Damit gibt derzeit 197 Covid-19-Infizierte im Landkreis. Davon müssen 23 Personen stationär in den heimischen Kliniken behandelt werden. Fünf Corona-Patienten befinden sich dabei auf der Intensivstation.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein. Aktuell befinden sich 472 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.

Im Landkreis Traunstein gab es seit Montag 72 Neuinfektionen und leider auch drei Todesfälle. Trotz der immer noch hohen Fallzahlen, auch die der aktiven Fälle mit 1326 Infizierten, sinkt die Inzidenz im Nachbarlandkreis seit wenigen Tagen wieder langsam ab. Zum Bericht.

Meldung vom Montag, 16. November:

Insgesamt 52 Neuinfektionen gab es im Laufe des Wochenendes im Berchtesgadener Land, von Freitag auf Samstag waren es 14 neue Fälle, von Samstag auf Montag gab es 38 weitere positive Befunde. Dabei handelt es sich bei sieben Personen um direkte Kontaktpersonen, die sich bereits in häuslicher Isolation befanden.

Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten Corona-Infektionsfälle im Landkreis Berchtesgadener Land steigt somit auf 1632. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert erhöht sich leicht auf 136,9.

Von den insgesamt 1632 registrierten Fällen sind 1400 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Aktuell gibt es 200 Covid-19-Infizierte im Landkreis. In den Kliniken im Berchtesgadener Land werden derzeit 22 Covid-19-Patienten aus dem Landkreis stationär behandelt. Davon befinden sich drei Patienten auf der Intensivstation.

Diese Grafik zeigt den Verlauf der 7-Tage-Inzidenz von 11. Oktober 2020 bis heute:

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein. Aktuell befinden sich 409 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne. 

In der vergangenen Woche (KW 46) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 2313 Personen abgestrichen.

Im Landkreis Traunstein gab es seit Freitag insgesamt 155 Neuinfektionen. Dort zählt das Gesundheitsamt aktuell 1318 aktive Corona-Fälle (zum Bericht).

Meldung vom Freitag, 13. November:

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Donnerstag 24 weitere bestätigte Corona-Fälle im Landkreis gibt. Dabei handelt es sich bei 12 Personen um direkte Kontaktpersonen, die sich bereits in häuslicher Isolation befanden.

Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten Infektionsfälle steigt somit auf 1580. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land sinkt auf 137,83.  

Von den insgesamt 1580 registrierten Fällen sind 1321 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Derzeit gibt es 227 Corona-Infizierte im Landkreis.

In den Kliniken im Berchtesgadener Land werden derzeit 24 Covid-19-Patienten aus dem Landkreis stationär behandelt. Davon müssen fünf Patienten intensivmedizinisch betreut werden.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein. Es befinden sich aktuell 350 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.

Im Landkreis Traunstein gibt es seit Donnerstag wieder 89 neue Covid-19-Befunde. Damit steigt auch die 7-Tage-Inzidenz wieder an und zwar auf 420,71 – erneut ein Rekordwert für den Landkreis. Zudem gab es seit dem Vortag wieder einen Todesfall. Auch die Zahl der stationären Klinik-Patienten erreicht ihren Höchstwert. Zum Bericht

Meldung vom Donnerstag, 12. November:

Nach Angaben des Gesundheitsamtes gibt es seit Mittwoch 39 weitere bestätigte Corona-Fälle im Landkreis. Dabei handelt es sich bei 13 Personen um direkte Kontaktpersonen, die sich bereits in häuslicher Isolation befanden. Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten Infektionen wächst somit auf 1556 an.

Der 7-Tage-Inzidenz-Wert im Landkreis steigt leicht auf 143,49. Derzeit zählt das Gesundheitsamt 255 Infizierte im Landkreis. Von den insgesamt 1556 registrierten Fällen sind 1269 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen.

In den Kliniken im Berchtesgadener Land müssen aktuell 25 Covid-19-Patienten aus dem Landkreis stationär behandelt werden. Davon liegen vier Personen auf der Intensivstation.

Angesichts der sich stabilisierenden Corona-Gesamtlage im Landkreis spricht Landrat Bernhard Kern einen umfassenden Dank und zugleich Appell aus: »Es ist eine besondere Leistung von sehr vielen Bürgerinnen und Bürgern im Berchtesgadener Land, dass wir den dramatischen Anstieg der Neuinfektionen in der zweiten Oktoberhälfte seit zwei Wochen nicht nur einbremsen, sondern den 7-Tage-Inzidenz-Wert sogar deutlich auf ein Niveau von unter 150 drücken konnten. Daher ist es mir ein besonderes Anliegen, allen Bürgerinnen und Bürgern, die durch ihr besonnenes Verhalten in Beruf und Freizeit die AHA-Regeln bestmöglich einhalten, den zahlreichen freiwilligen Einsatzkräften und Helfern in den Blaulicht-Organisationen, den Pflegekräften und Ärzten in den verschiedenen Einrichtungen wie Altenheimen, Behinderten- und Pflegeeinrichtungen und Kreiskliniken sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Behörden, den Kitas und den Schulen für ihren seit Monaten außerordentlichen Arbeitseinsatz meinen ausdrücklichen Dank auszusprechen. Bitte lassen Sie alle in den nächsten Wochen und Monaten in Ihren Anstrengungen und Leistungen nicht nach, damit wir gemeinsam diese ungewöhnliche Herausforderung, vor die uns die Corona-Pandemie stellt, bestmöglich meistern.«

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein. Derzeit befinden sich im Landkreis neben den 255 Infizierten insgesamt 292 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.

Im Landkreis Traunstein liegt die Zahl der Neuinfektionen seit dem Vortag erneut im dreistelligen Bereich: 121 neue Corona-Fälle meldete das hiesige Gesundheitsamt seit Mittwoch. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt zwar leicht, bleibt aber dennoch über der Marke von 400 (zum Bericht).

Meldung vom Mittwoch, 11. November:

Das Gesundheitsamt im Landratsamt Berchtesgadener Land informiert, dass es seit Dienstag 17 weitere bestätigte Corona-Fälle im Landkreis gibt. Bei zwei Personen handelt es sich um Reiserückkehrer aus einem Risikogebiet. Alle Corona-Positiven befinden sich in häuslicher Isolation.

Die Gesamtzahl der seit März 2020 registrierten Infektionsfälle im Berchtesgadener Land steigt somit auf 1517. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert sinkt weiter auf 141,6.

Von den insgesamt 1517 registrierten Fällen sind 1259 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Aktuell gibt es 226 Covid-19-Infizierte im Landkreis.

So viele aktive Fälle gibt es derzeit in den Kommunen des Landkreises:

Stadt / Gemeinde

Stand: 28.10.2020

Stand: 02.11.2020

Stand: 11.11.2020

Gemeinde

Gesamt

Gesamt

Gesamt

Ainring

20

26

18

Anger

22

12

4

Bad Reichenhall

47

45

34

Bayerisch Gmain

15

10

10

Berchtesgaden

101

65

53

Bischofswiesen

76

48

25

Freilassing

17

23

28

Laufen

5

11

13

Marktschellenberg

4

3

4

Piding

16

15

4

Ramsau b. Berchtesgaden

44

23

3

Saaldorf-Surheim

13

9

2

Schneizlreuth

0

1

6

Schönau a. Königssee

40

29

9

Teisendorf

9

8

13

GESAMT

429

328

226


In den Kliniken im Berchtesgadener Land werden derzeit 28 Covid-19-Patienten aus dem Landkreis stationär behandelt. Davon befinden sich sechs Personen auf der Intensivstation.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie z. B. eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 268 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.

Im Landkreis Traunstein hingegen steigt die Zahl der Corona-Infektionen weiter massiv an: Dort wurden seit Dienstag 165 neue Covid-19-Fälle gemeldet. Damit gibt es nun bereits 1120 erkrankte Personen im Landkreis. Die 7-Tage-Inzidenz jagt von Rekord zu Rekord; sie liegt bei 416,20.

Meldung vom Dienstag, 10. November:

Das Gesundheitsamt informiert, dass es seit Montag 14 weitere bestätigte SARS-CoV-2-Fälle im Landkreis gibt. Die Gesamtzahl der seit März registrierten Infektionsfälle im Berchtesgadener Land steigt somit auf 1500 an. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert sinkt aktuell auf 157,65.

Von den insgesamt 1500 registrierten Corona-Fällen sind 1240 Personen wieder genesen und ihre Quarantänezeit ist ausgelaufen. Derzeit gibt es 228 Infizierte im Landkreis.

Leider wurden seit Montag auch zwei weitere Corona-Todesfälle gemeldet. Dabei handelt es sich um zwei Frauen im Alter von 88 und 90 Jahren. Die Zahl der im Landkreis an Covid-19 Verstorbenen erhöht sich somit auf 32.

In den Kliniken im Berchtesgadener Land müssen derzeit 23 Covid-19-Patienten aus dem Landkreis stationär behandelt werden. Davon befinden sich fünf Patienten auf der Intensivstation.

Bei allen positiv getesteten Corona-Fällen ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen und leitet die notwendigen Maßnahmen ein, wie eine häusliche Quarantäne. Aktuell befinden sich 280 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.

Nach dem enormen Anstieg von 300 Corona-Neuinfektionen über das Wochenende im Landkreis Traunstein wurden dort seit Montag wieder 59 weitere Covid-19-Fälle bestätigt. Die 7-Tage-Inzidenz steigt von einem Rekord zum nächsten und stellt mit 377,9 derzeit den bundesweiten Rekordwert dar. Einen Lockdown wie vor wenigen Wochen im Berchtesgadener Land soll es allerdings nicht geben. Zum Bericht.

Meldungen vom Montag, 9. November:

Die Zahl der seit Pandemiebeginn Infizierten im Landkreis BGL steigt nach Angaben der Behörde auf 1486. Aktuell gibt es 236 Sars-CoV-2-Infizierte im Landkreis. Es befinden sich 281 direkte Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.

In den Kliniken im Berchtesgadener Land werden derzeit 23 Covid-19-Patienten aus dem Landkreis stationär behandelt. Davon werden fünf Patienten intensivmedizinisch betreut. Der 7-Tage-Inzidenz-Wert für das Berchtesgadener Land sinkt auf 162,37.

Ganz anders ist derzeit die Lage im Landkreis Traunstein: Dort wurden im Laufe des Wochenendes 331 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Zum Bericht.

 

In der vergangenen Woche (KW 45) wurden im kommunalen Testzentrum BGL in Bayerisch Gmain insgesamt 2292 Personen abgestrichen.

Das Corona-Testzentrum in Bayerisch Gmain ist immer Montag bis Freitag von 12 bis 18 Uhr sowie am Samstag von 10 bis 14 Uhr geöffnet; sonntags ist sie geschlossen. Dort können sich alle Landkreisbürger sowie Berufspendler mit Arbeitsstelle im Berchtesgadener Land kostenlos testen lassen.

Wichtig ist, dass nur Corona-symptomfreie Personen das Testzentrum anfahren, da dort keine ärztliche Anamnese oder Beratung stattfinden kann. Bei Corona-Symptomen muss mit dem Hausarzt Kontakt aufgenommen werden.

Um längere Wartezeiten zu vermeiden, wird empfohlen, sich vorab unbedingt auf der Internetseite www.testzentrum-bgl.de über die Kapazitätsmöglichkeiten und Wartezeiten zu informieren.

Dort erhalten die Bürgerinnen und Bürger auch Informationen über einen möglichst reibungslosen Ablauf vor Ort. Zudem weisen Informationsschilder bereits auf der Zufahrtsstraße darauf hin, ob eine Anfahrt auf das Gelände möglich ist.

Zu Beginn der jeweiligen Öffnungszeiten ist das Testzentrum in der Regel stark ausgelastet.

Hilfe für Risikogruppen und Gastronomie

Das gemeinnützige Portal Radkurier24 (www.Radkurier24.com) ist auch in Bayern verfügbar. Die Kuriere und zugleich Ehrenamtlichen liefern normalerweise alles, was in einen Rucksack passt – und zwar mit dem Fahrrad für den Umweltschutz. Über eine Onlinemap können Hilfsbedürftige direkt und ohne Anmeldung sehen, wo die Kuriere gerade unterwegs und verfügbar sind. Die Kommunikation erfolgt ausschließlich zwischen Endkunde und Kurier. Über das Live-Radar wählen Kunden das Profil des Fahrradkuriers aus und kontaktieren ihn über SMS, Messenger oder Anruf, um ihm die Einkaufsliste mitzuteilen. Jeder, der mitmachen möchte, kann sich anmelden und die Infrastruktur nutzen.