Wildhüter schützen Schildkröten-Eier

0.0
0.0
Schildkröten-Ei
Bildtext einblenden
Diese Schildkröte lebt nicht im Meer, sondern in großen Flüssen. Foto: Camila Ferrara/The University of East Anglia/dpa Foto: dpa

Nicht nur im Meer, sondern auch in Flüssen schwimmen Schildkröten herum. Die Giganten unter den Süßwasserschildkröten: die Arrauschildkröten. Die bis zu 75 Zentimeter großen Schildkröten leben in Südamerika.


Doch lange Zeit wurden es immer weniger Arrauschildkröten. Ein Grund: Die Menschen entlang der Flüsse buddelten viele Eier aus und aßen sie. So konnten nur wenige Baby-Schildkröten schlüpfen.

Anzeige

Naturschützer haben dann mit Dorfbewohnern gesprochen und sie als Wildhüter eingestellt. Nun wachen die Hüter über mehr als 2000 Strände entlang eines Flusses, an denen die Schildkröten nachts ihre Eier ablegen.

Das hatte Erfolg! In der Region brüten jetzt neunmal so viele Schildkröten wie früher. Das haben Forscher gerade herausgefunden. »Die Studie zeigt, wie effektiv es ist, die Menschen vor Ort in die Lage zu versetzen, die Gebiete zu schützen«, sagt einer von ihnen.