Wildtier ausgewichen: 23-Jähriger prallt mit Auto gegen Felswand

Wildtier ausgewichen: 23-Jähriger prallt mit Auto gegen Felswand
Bildtext einblenden
Foto: Leitner, BRK BGL

Schneizlreuth/Ristfeucht – Ein 23-jähriger Pinzgauer prallte am Samstagnachmittag, 6. März, mit seinem Alfa Romeo gegen eine Felswand, da er offenbar einem Wildtier ausweichen musste. Das Auto schleuderte auf die Gegenfahrbahn und blieb an der Leitplanke liegen.


Der Unfall ereignete sich gegen 16.50 Uhr auf der B21 zwischen Unterjettenberg und dem Ulrichsholz.

Anzeige

Ersthelfer und eine Rettungswagenbesatzung des Reichenhaller Roten Kreuzes versorgten den jungen Mann und seine 57-jährige Mutter. Beide wurden zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht. Die Eltern des Unfallfahrers waren mit ihrem Auto direkt hinter ihm unterwegs, als er von Salzburg durchs Kleine Deutsche Eck in den Pinzgau fuhr.

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schneizlreuth sicherten die Unfallstelle in der unübersichtlichen Kurve ab und leiteten den restlichen Verkehr wechselseitig vorbei, sodass es zu keinen großen Rückstaus kam. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Unfallhergang auf.

fb/red