weather-image
24°

Winter verabschiedet sich sonnig

Offenbach (dpa) - Verkehrte Wetterwelt: Mit einem Hauch von Frühling verabschiedet sich heute der meteorologische Winter aus Deutschland, der Frühlingsbeginn am Sonntag fällt dagegen eher spätwinterlich aus.

Wintersonne in Bielefeld
Vorfrühling: Julia und Katharina genießen in Bielefeld den Winter, der gar keiner war. Foto: Friso Gentsch Foto: dpa

«Der Samstag ist ein Tag, um an die frische Luft zu gehen», sagte Meteorologe Helge Tuschy vom Deutschen Wetterdienst (DWD). Vom Bodensee bis zur Ostsee ist es recht sonnig und gefühlt milder als die erwarteten fünf bis neun Grad.

Anzeige

Tief «Yoda» gestaltet den Beginn des meteorologischen Frühlings am Sonntag ungemütlich nass-kalt: Schon nachts beginnt es in weiten Teilen Deutschlands zu regnen, später schneit es im Bergland, auch gefrierender Regen ist möglich. Tagsüber je nach Höhenlage Regen- oder Schneefälle, Graupel und einzelne Gewitter. Auf den Bergen wird es stürmisch, die Temperaturen steigen auf fünf bis zwölf Grad.

Der meteorologische Winter umfasst die vollen Monate Dezember bis Februar, im Kalender endet der Winter erst Ende März.