weather-image

Wirtschaftsministerium bestätigt Wachstumsprognose

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hat trotz anhaltender Konjunktursorgen in der Euro-Zone die Wachstumsaussichten für Deutschland bestätigt.

Konjunktur
Das größte Containerschiff der Welt, die «CMA CGM Marco Polo», wird im Hamburger Hafen entladen. Foto: Angelika Warmuth/Archiv Foto: dpa

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) hat
trotz anhaltender Konjunktursorgen in der Euro-Zone die Wachstumsaussichten für Deutschland bestätigt.

Anzeige

«Derzeit sehen wir keine Veranlassung, unsere Prognose zu ändern. Nach der Winterdelle gehen wir davon aus, dass die Konjunktur im Laufe des Jahres wieder anziehen wird», sagte Rösler der Nachrichtenagentur dpa.

Für 2013 erwartet der Bund eine Zunahme des Bruttoinlandsprodukts um 0,4 Prozent. 2014 wird ein Wachstum von 1,6 Prozent veranschlagt. Die fünf Wirtschaftsweisen hatten kürzlich ihre Schätzung für das laufende Jahr von 0,8 Prozent auf 0,3 Prozent mehr als halbiert.

Mitteilung SVR

Was ist das BIP?

BIP preisbereinigt seit 2003