weather-image
18°

Wirtschaftsweisen-Chef warnt vor Steuererhöhungen

Berlin (dpa) - Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Lage warnt die Politik vor Steuererhöhungen nach der Bundestagswahl. Bei steigenden Belastungen könne der Mittelstand weniger investieren - das wirke sich negativ auf die wirtschaftliche Entwicklung und auch auf die Lohnsteigerungen der Beschäftigten aus. Das sagte der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt, der «Bild»-Zeitung. Im Bundestagswahlprogramm fordert die SPD unter anderem eine Wiedereinführung der Vermögensteuer und höhere Steuern auf Erträge aus Kapitalgeschäften.

Anzeige