Bildtext einblenden
Auch die »Mädels Musi« mit (von links) Marlene Noichl, Miriam Münch, Angelika und Sophia Nebelung begeisterte beim Wirtshausmusizieren in Schleching. (Foto: Wunderlich)

Wirtshausmusi in Schleching – Grassauer Musikschüler überzeugten das Publikum

Schleching – Bereits zum vierten Mal trafen sich rund 35 junge Musiker und Lehrer im Gasthof Zellerwand in Schleching. Sie saßen beim Wirtshausmusizieren mitten unter den Zuhörern und die fröhliche Stimmung auf beiden Seiten beflügelte zu besten Leistungen.

Das Repertoire reichte von Polkas, Märschen, Landlern bis zu Volksliedern, und auch bei den Instrumenten wurde von Klarinette, Harmonika, Blockflöte, Trompete, Horn, Hackbrett bis Harfe große Vielfalt geboten. Das Klarinettenensemble unter Leitung von Marlene Noichl entführte das Publikum »Übern See«. Stephan Prandtner stellte Sissi Müller vor: »Das passt gut, wenn die Wirthaustochter ein Instrument spielen kann«, was Sissi Müller mit der »Sternpolka« auf der Steirischen Harmonika bewies.

Sigrid Meier stellte die »Hi und Da Musi« vor mit zweimal Ziach, Tuba und Harfe. Für die Zuhörer gab es den »Gamsgebirgs Marsch«. Mitreißend war auch Max Wagner, der mit 15 Jahren seine Steirische Harmonika perfekt beherrscht und ohne auf Noten zu schauen auch anspruchsvolle Stücke spielte.

Auch die »Mädels-Musi« machte Eindruck mit dem Flügelhorn, dem Horn und der Ziach. Hier musste Marlene Noichl mit der Klarinette aushelfen, da die vierte im Bunde wegen Corona nicht dabei sein konnte. Der rundum gelungene Abend wurde vom Publikum mit viel Applaus honoriert.

Wer die Arbeit der Musikschule Grassau monetär unterstützen möchte, kann das mit einer Spende tun: Wolfgang-Sawallisch-Stiftung, Spendenkonto:VR-Bank Rosenheim-Chiemsee eG, IBAN: DE27 7116 0000 0000 0163 49 oder Karl & Erna Eigner Stiftung, Spendenkonto Sparkasse, IBAN: DE63 7105 2050 0040 1962 48.

wun