weather-image

Wohnwagen kollidiert mit schließender Bahnschranke – und flüchtet

5.0
5.0
Warnschild
Bildtext einblenden
Foto: Symbolbild, dpa/Friso Gentsch

Prien – Rund 10 000 Euro Sachschaden entstand am Mittwochabend, als ein Wohnwagengespann bei Rotlicht und schließender Schranke den Bahnübergang in der Harrasser Straße überquerte.


Der Unfallverursacher hielt nach der Kollision gegen 19 Uhr abends noch kurz an, setzte seine Fahrt aber schließlich fort – ohne sich um den erheblichen Schaden zu kümmern.

Anzeige

Zeugen notierten sich das ausländische Kennzeichen und alarmierten die Priener Polizei. Die Beamten stellten schnell fest, dass es sich bei dem Fluchtfahrzeug um ein in Dänemark zugelassenen Wohnwagen handelte. Zunächst durchgeführte Recherchen in Campingplätzen rund um den Chiemsee verliefen ergebnislos.

Mehr Erfolg brachten die parallel eingeleiteten polizeilichen Ermittlungen unter Einbindung der dänischen Polizei: Der 73-jährige Däne konnte am Donnerstag in Österreich ausfindig gemacht werden. Er wurde wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort angezeigt.

- Anzeige -