weather-image

WOK-WM 2013 nicht am Königssee

Schönau am Königssee/Oberhof - Die WOK-WM 2013 findet in Oberhof und nicht wie im Berchtesgadener Land erhofft wieder am Königssee statt.

Im letzten Jahr hatte Königssee noch den Zuschlag für die Wok-WM erhalten. Anzeiger-Foto

»Die WOK-WM im März des Jahres war für uns eine gute Veranstaltung. Doch nachdem sich Oberhof sehr um die WOK-WM bemüht hat, wollten wir gegenüber den thüringischen Nachbarn nicht als Konkurrent auftreten und gaben gar kein Angebot ab«, sagte der Königsseer Bahnchef Markus Aschauer dem »Berchtesgadener Anzeiger« gestern auf Anfrage.

Anzeige

So hat die MMP Veranstaltungs- und Vermarktungs GmbH entschieden, die WOK-WM 2013 in Oberhof stattfinden zu lassen. »Vielleicht kommen wir 2014 wieder dran. Die Sache muss sich halt bei einem sehr großen Aufwand für uns auch rentieren«, befand Aschauer. Immerhin handelt es sich bei der WOK-WM um eine reine Fernsehveranstaltung. Trotz der guten Werbung, die durch die Liveübertragung auf »Pro 7« erzielt wurde, zogen viele der erwartungsfreudigen Besucher an der Bahn schon vorzeitig enttäuscht ab.

Auch der Leistungssport-Referent im Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD), Alexander Resch, findet es im Hinblick auf die enorme Werbung für die gesamte Region schade, dass die WM nicht am Königssee stattfindet. »Die Zusammenarbeit mit den Veranstalterfirmen war sehr gut, da gab es Synergien, die wir auch für unsere Großveranstaltungen transferieren können«, erklärte Resch zur Absage der Stefan Raab-Veranstaltungsgesellschaften.

Auch die Pressechefin des BSD Margit Dengler-Paar, und BSD-Generalsekretär Thomas Schwab bedauerten die Absage für Königssee. Einig waren sich alle drei Experten darin, dass man nun halt auf die WOK-WM 2014 am Königssee hoffe. cw