weather-image

Woody Allen dreht wieder in Frankreich

Los Angeles (dpa) - Früher siedelte Star-Regisseur Woody Allen («Manhattan», «Der Stadtneurotiker») seine Filme am liebsten in New York an. Dann entdeckte er London, Barcelona, Paris und Rom als Drehorte.

Woody Allen
Woody Allen hat sich wieder einmal Europa als Drehort ausgesucht. Foto: Yoan Valat Foto: dpa

Auch seinen nächsten Film will der 77-jährige Oscar-Preisträger wieder in Frankreich drehen. Dazu werde Allen den britischen Schauspieler Colin Firth («The King's Speech») und seine US-Kollegin Emma Stone («The Amazing Spider-Man») in Südfrankreich vor die Kamera holen, berichtete das US-Branchenblatt «Hollywood Reporter» am Dienstag.

Anzeige

Drehstart für die noch namenlose Komödie ist in diesem Sommer. Wie üblich hält Allen den Inhalt seines Films noch geheim. Es ist sein achter Dreh in Europa und nach «Midnight in Paris» sein zweiter in Frankreich. In London filmte der New Yorker zuvor «Match Point» und «Ich sehe den Mann deiner Träume», in Spanien die Komödie «Vicky Cristina Barcelona».

Seinen letzten Film «Blue Jasmine» nahm Allen mit Cate Blanchett und Alec Baldwin in New York und San Francisco auf. Es geht um die Lebenskrise einer modebewussten Hausfrau in der Millionenmetropole. Er läuft im Juli in den US-Kinos an, einen deutschen Starttermin gibt es noch nicht. In Deutschland war im vorigen Jahr Allens Komödie «To Rome With Love» zu sehen. Für das Drehbuch zu «Midnight in Paris» hatte der Regisseur und Schauspieler 2012 seinen vierten Oscar gewonnen.