weather-image
29°

Worte, die etwas über Geld verraten

0.0
0.0
Taschengeld
Bildtext einblenden
Auch Firmen zählen regelmäßig ihr Geld zusammen. Wie viel das ist, steht dann in der Bilanz. Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Guck mal in deinen Geldbeutel! Wenn du gezählt hast, weißt du, wie viel vom Taschengeld übrig ist. Ist das Geld gerade knapp oder reicht es für ein neues Spielzeug?


So ähnlich funktioniert das auch bei Unternehmen. Auch sie zählen, wie viel Geld sie haben. Nur die Rechnung ist etwas größer. Manche Firmen müssen diese Zahlen sogar regelmäßig veröffentlichen - wie etwa der Autohersteller Volkswagen am Donnerstag. Das interessiert viele Menschen, weil man daran erkennt, wie es einer Firma geht. Wir erklären einige Begriffe, die dabei immer wieder vorkommen und gar nicht so weit weg sind vom Taschengeld.

Anzeige

BILANZ: Dafür zählt eine Firma alles zusammen. Auf der einen Seite zählt sie ihren ganzen Besitz - man könnte auch sagen das Vermögen, also etwa Fabrikgebäude und Maschinen. Auf der anderen Seite steht das Geld, das die Firma in einer bestimmten Zeit zur Verfügung hatte. Man kann es sich vorstellen wie eine Liste mit zwei Spalten und vielen Zahlen. Die Liste verrät einiges darüber, ob es der Firma gut geht. Große Firmen wie VW veröffentlichen alle drei Monate so eine Bilanz.

UMSATZ: Neben der Bilanz ist auch der Umsatz sehr wichtig. Er zeigt, wie viele Sachen zu welchem Preis eine Firma insgesamt verkauft hat. Zum Beispiel Autos oder Äpfel. Oder eine Software oder die Haarschnitte bei einem Friseur.

ERGEBNIS: Viel Umsatz klingt erstmal gut. Aber ein anderer Begriff verrät noch besser, wie es einer Firma geht: das Ergebnis. Dafür werden auf der einen Seite die Kosten gezählt. Beim Bau eines Autos sind das etwa Geld für das Material, die Maschinen und der Lohn der Mitarbeiter. Dann wird gezählt, zu welchem Preis das Auto verkauft wurde. Sind die Kosten niedriger als der Verkaufspreis, ist das Ergebnis ein Gewinn. Es ist also Geld übrig. Sind sie aber höher, macht die Firma einen Verlust.