weather-image

»Wos nice« von der Obermooser Musi

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Resi Baumgartner (von links), Resi Mühlbacher und Klara Stief sangen gemeinsam »Pata Pata« von Miriam Makeba. (Foto: Ortner)

»Wos nice« – so lautet der Titel des aktuellen Konzertprogramms der Obermooser Musi, der auch gleich sehr nett Aufschluss über Kreativität und Humor des fidelen Quartetts gibt.


Ist doch die Zweisprachigkeit auch recht hintersinnig-doppelsinnig: Das englische »nice« steht für »nett, freundlich, hübsch, angenehm« – oder aber in der bayerischen Aussprache »neis« für »Neues«. So gesehen was »Nettes« und »Neues«. Neu ist auch ihr aktueller Stargast Resi Mühlbacher von »Folk & More«, die das ohnehin fulminante Unterhaltungsprogramm noch um einige zusätzliche Nuancen bereichert.

Anzeige

Die Obermooser Musi bietet ein buntes musikalisches Crossover-Programm zwischen Volksmusik und bekanntem Liedgut diverser Genres in exklusiven Arrangements und Bearbeitungen sowie stilübergreifende Eigenkompositionen. Dadurch entstehen recht hörenswerte Melangen aus Tango, Walzer und Bossa Nova mit poppiger Independent-Note. Dazwischen schieben sich ganz selbstverständlich traditionelle jiddische und afrikanische Klänge zu Volkstänzen aus Moldawien und der Steiermark, Zwiefache und Landler, und emotionale Eigenkompositionen, verträumt, fantasievoll und gelegentlich mit einer kleiner Portion Ironie versehen.

Diese musikalische Vielfalt resultiert nicht zuletzt auch aus dem reichhaltigen Instrumentenpool, aus dem sich das findige Quartett bedienen kann. Resi Baumgartner spielt Gitarre und Kontrabass, Klara Stief Hackbrett und Percussion. Christian von LeSuire glänzt mit Kontrabass und Klarinette und Andreas Schillinger beeindruckt neben dem gekonnten Spiel auf Akkordeon und Diskant-Zither auch noch mit der kunstvollen Bedienung seiner selbst gebauten Bass-Zither.

Eine besonders exquisite Note erhält die kurzweilige Instrumentalmusik der Obermooser durch den Gesang von Resi Mühlbacher. Ihre wunderbare Altstimme verzaubert die Hörer auf dem Mondflug Frank Sinatras und harmoniert bei Miriam Makebas »Pata Pata« ausgezeichnet mit den helleren Stimmen von Klara Stief und Resi Baumgartner. Die Damen haben sichtlich Spaß an ihrem Dreigesang.

Und weil jeder aus der Gruppe etwas sagen soll und darf zu den Liedern – auch nette Geschichten und Anekdoten drum herum, Ideen, Gedanken, Beziehungen und zwischenmenschliche Verbindungen und Verwicklungen, und auch Geschichten aus Gegenwart und Vergangenheit–, erfährt das amüsierte Publikum in bester Storyteller-Manier dann auch so ganz nebenbei, dass sich die Obermooser-Damen und die Resi schon aus der gemeinsamen Schulzeit und Unternehmungen mit den großen, respektive kleinen Schwestern der jeweils anderen gut kennen, und dass damalige geplante Projekte noch zum Scheitern verurteilt waren.

Was man ja nun von diesem wunderbar unterhaltsamen und gelungenen Abend so gleich überhaupt nicht sagen kann, und ausnahmslos jeder Besucher mit einem fröhlich-entspannten Lächeln auf den Lippen den Heimweg antrat. Maria Ortner

- Anzeige -