weather-image
22°

Wusstest du, dass ...? - Viele Bakterien essen mit

0.0
0.0
Äpfel
Bildtext einblenden
In einem Apfel leben über hundert Millionen Bakterien, die gut für den Darm sind. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Wusstest du, dass in einem Apfel mehr als 100 Millionen Bakterien leben? Das klingt ein bisschen gruselig. Aber keine Sorge: Die winzigen Lebewesen sind nicht gefährlich. Im Gegenteil. Sie sind sogar wichtig für unsere Gesundheit.


Forscher haben gerade festgestellt: Besonders auf den Apfelsamen und im Fruchtfleisch leben viele Bakterien. Essen wir einen Apfel, so wandern die Bakterien in unseren Darm. Dort sorgen sie dafür, dass Lebensmittel wie Gemüse oder Vollkornprodukte so zerlegt werden, dass unser Körper die Nährstoffe aufnehmen kann. Die Bakterien helfen also bei der Verdauung.

Anzeige

Die Forscher empfehlen darum, rohes Obst und Gemüse zu essen. So kommen die Bakterien auch in unserem Darm an. Erhitzt man die Nahrung stattdessen, so töte man auch die meisten Bakterien ab, erklärt eine Wissenschaftlerin. Bei den Äpfeln sei es am besten, Bioäpfel zu essen, sagt sie weiter. Denn auf ihnen leben viele verschiedene Bakterienarten.