weather-image
-1°

Zähes Hotelprojekt am Königssee

3.7
3.7

Schönau am Königssee – Große Hotelbauten brauchen in der Regel ihre Zeit von der Planung bis zur Realisierung. Doch das seit Jahren geplante Projekt am Königssee mit dem Bau eines 300-Betten-Hotels, mehrerer Appartementhäuser und eines Ladengeschäfts sorgt nun doch etwas für Nervosität bei den Kommunalpolitikern. Das war auch am Dienstag im Gemeinderat Schönau am Königssee kurz zu spüren. Obwohl das Vorhaben – ein weiteres Mal – nicht auf der Tagesordnung stand.


Es war 3. Bürgermeister Herbert Zechmeister, der das Thema im Rahmen der allgemeinen Aussprache kurz anschnitt. Er verwies auf die Bedeutung des Vorhabens für die Region und betonte: »Wir stehen hinter dem Projekt, für die Verzögerung sind wir nicht schuld.« Das zähe Vorankommen begründete Zechmeister damit, dass die Projektanten der Forderung, endlich verwendbare Pläne vorzulegen, bislang nicht nachgekommen seien. In diesem Zusammenhang stellte der 3. Bürgermeister den Antrag, die Städteplanerin Claudia Schreiber zur nächsten Gemeinderatssitzung am 2. Juli einzuladen.

Anzeige

Sichtlich gereizt reagierte Bürgermeister Stefan Kurz auf den Antrag, den er letztlich auch nicht zur Abstimmung stellte. »Ich habe morgen ein Gespräch mit Frau Schreiber und den Investoren. Da werde ich sie einladen – und wenn sie Zeit hat, wird sie wohl auch kommen.« Und für Stefan Kurz ist klar: »Wir haben bislang nichts falsch gemacht.« Damit war das Thema auch schon wieder beendet. Bürgermeister Stefan Kurz müsste nach seiner Aussage also gestern Mittwoch die entsprechenden Gespräche in München geführt haben.

Eigentlich hätte das Projekt der N & F Königssee AG mit Sitz in St. Gallen/Schweiz am Dienstag auf der Tagesordnung stehen sollen. Weil man mit den Plänen ein weiteres Mal unzufrieden war, setzte die Verwaltung den Punkt wieder ab. Nun will man also am 2. Juli endlich einen Schritt vorankommen.

Immerhin scheint das Hotelprojekt auf dem Wölflerfeld auf einem guten Weg zu sein. Die Investoren haben den Gemeinderat zur Eröffnung eines anderen »Explorer-Hotels« für Samstag nach Nesselwang eingeladen. Bürgermeister Stefan Kurz wird dabei sein. Dafür lässt er sogar das 125-jährige Jubiläum des Watzmannhauses sausen. Ulli Kastner

- Anzeige -