weather-image

ZDF-Krimi mit Abstand vorn

0.0
0.0
In Wahrheit - Mord am Engelsgraben
Bildtext einblenden
Judith Mohn (Christina Hecke, l) tröstet die Prostituierte Emma Roux (Lisa Hofer). Foto: Manuela Meyer Foto: dpa

Fast jeden Samstagabend das gleiche Bild: Der Krimi hat die meisten Zuschauer.


Berlin (dpa) - Der ZDF-Krimi »In Wahrheit - Mord am Engelsgraben« hat am Samstagabend mit Abstand den Quotensieg geholt. Ob das Verschwinden einer Tramperin und das Schicksal einer offenbar getöteten Prostituierten im Saarland zusammenhängen, wollten 6,37 Millionen Menschen (Marktanteil 20,6 Prozent) wissen. Die Castingshow »Das Supertalent« auf RTL (4,2 Millionen, 13,7 Prozent) und die ARD-Quizshow »Spiel für dein Land« in der ARD (3,79 Millionen, 13,3 Prozent) hatten das Nachsehen.

Anzeige

Den Wettkampf »Joko gegen Klaas« auf ProSieben schalteten 1,63 Millionen (6,6 Prozent) Menschen ein, den US-Actionfilm »Pacific Rim« auf Sat.1 1,26 Millionen (4,3 Prozent).

Etwas besser lief es für »Die Kelly Family« auf Vox. Die Doku über die musikalische Großfamilie holte einen Marktanteil von 8,5 Prozent (2,15 Millionen). Zur Krimiserie »Hawaii Five-0« auf Kabel eins schalteten 1,11 Millionen Menschen ein (3,6 Prozent). Die Zeichentrickkomödie »Das kleine Arschloch und der alte Sack - Sterben ist Scheiße« auf RTL II wollten 0,48 Millionen Menschen sehen (1,6 Prozent).