weather-image
20°

ZDF-Thriller zieht die meisten TV-Zuschauer an

0.0
0.0
Dengler - Brennende Kälte
Bildtext einblenden
BKA-Zielfahnder und Privatdetektiv Georg Dengler (Ronald Zehrfeld) hilft der Hacker-Aktivistin Olga (Birgit Minichmayr), den Mörder ihrer Freundin zu finden. Foto: ZDF/Stephan Rabold/dpa Foto: dpa

Gleich mehrere Dokus treten gegen mehrere Thriller an. Am Ende gibt es einen klaren Quotensieger.


Berlin (dpa) - Das ZDF hat mit einem Thriller am Montagabend zur besten Sendezeit die meisten TV-Zuschauer angezogen. 5,60 Millionen Menschen schalteten um 20.15 Uhr zum Film »Dengler - Brennende Kälte« von Regisseur Rick Ostermann ein - das entspricht einem Marktanteil von 18,5 Prozent.

Anzeige

Die Doku »Wohnen. Mieten. Abzocken« im Ersten interessierte 2,72 Millionen (8,9 Prozent). Dahinter lag der Privatsender RTL mit »Team Wallraff - Reporter undercover«. Dieses Mal waren der Journalist Günter Wallraff und sein Reporterteam verdeckt bei Fluggesellschaften auf Recherche. Das wollten 2,36 Millionen (8,2 Prozent) sehen.

ZDFneo zeigte eine Folge des Krimis »Inspector Barnaby« - das interessierte 2,18 Millionen Zuschauer (7,3 Prozent). Zur Sitcom »The Big Bang Theory« auf ProSieben schalteten 2,04 Millionen (6,7 Prozent) ein. Dahinter lag Sat.1 mit dem Thriller »Todesfrist«, bei dem ein Mörder nach Motiven des Kinderbuches »Der Struwwelpeter« vorgeht. 1,66 Millionen schalteten zu - das entspricht einem Marktanteil von 5,7 Prozent.

Die Auswanderer-Show »Goodbye Deutschland« auf Vox interessierte 1,20 Millionen (4,1 Prozent). Die Kuppelshow »Love Island« bescherte RTL II 1,15 Millionen Zuschauer (3,8 Prozent).