weather-image

»Zeig mir dein Herz« – »Springer«-Benefiz-Konzert sprengt Rekord

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Zum neunten Mal gaben die »Springer« ein Benefiz-Konzert – vor herrlicher Seekulisse am Waginger See. (Foto: Sojer)

Waging am See – Bereits zum neunten Mal veranstalteten Andreas Barmbichler und sein Team mit den »Springern« am Strandkurhaus ein Benefizkonzert zu Gunsten der Kinderkrebshilfe Balu aus Altötting und der »mimi« Kinder- und Seniorenstiftung aus München.


Einmal ein Konzert für den guten Zweck zu geben, war einst die Idee vom Strandcamping Team und den »Springern« im Jahr 2011. Was keiner im Traum damals ahnte, dass nach neun Jahren die »Springer« immer noch vor der herrlichen Seekulisse unter dem Pavillon spielen, und das mit einer unermüdlichen und mitreißenden Begeisterung.

Anzeige

Heuer sollte ein »Special Guest« die Benefiz-Bühne mit den »Springern« teilen: Im Vorprogramm war dazu Tobias Regner mit seiner Band Tobrobs eingeladen. »Wir hatten uns gedacht, es muss ein bekannter Rock- und Popmusiker aus der Region sein, der eigene, deutsche Songs mitbringt. Davon gibt es hier nicht so viele«, sagte Günter Wimmer von den »Springern«.

Aus seinen Alben »Kurz unsterblich« und »Akustisch« bot Tobias Regner eine Mischung aus schnellen, energiegeladenen Rocksongs, sanften Rock-Balladen und sogar poppigen Songs. Mit dem Song »Zeig mir dein Herz« ließ Regner noch einmal richtig den Rocker raus, und traf dabei unbewusst in so manches »Spenderherz«. Trotz des »regionalen« Abends, durfte natürlich sein englischer Erfolgshit »I still burn« als Zugabe nicht fehlen.

Kurz vor Sonnenuntergang übernahmen die »Springer« die romantische Bühne. Günter Wimmer (Gesang und Bass), Guido Fuchs (Gesang, Gitarre, Fußorgel), Schlagzeuger Martin Fuchs und der russische Pianist Zipp Kowalew, sorgten wie erwartet, wieder für eine tolle Stimmung mit Songs aus ihren Alben »Musik von Welt« (2003), »Nacktsaison« (2005), »Star« (1999) und »Licht« (2008).

Begeisterten Applaus gab es vom Strandpublikum für die bayerischen »Buben«, die bis Mitternacht gut gelaunt ihre Fans auf Trab hielten. Diesmal stellte die Band direkt vor die Bühne einen Koffer auf, wo Geldspender direkt mit einem Wurf ihr »Herz« zeigen konnten. Am Ende des Benefiz-Konzertes kamen schließlich sagenhafte 6910 Euro für zwei soziale Projekt zusammen: der Kinderkrebshilfe Balu und der »mimi Stiftung« im Haunscherschen Kinderspital in München.

Bandleader der »Springer« Günter Wimmer ist gerührt von der Spendenfreudigkeit der Strandgäste: »Wir sind so happy über die Resonanz der Leute, bei dem wir ja nur unsere eigenen Lieder in deutscher Sprache spielen.« Auch mit dem Strandcamping-Team, die immer für den reibungslosen Ablauf sorge, habe sich eine wunderbare Freundschaft entwickelt, die er nicht mehr missen möchte.

Elisabeth Schneider, Mitarbeiterin der Kinderkrebshilfe Balu, bedankte sich bei Andreas Barmbichler und seiner Mannschaft, die schon seit Jahren mit der Benefizveranstaltung die Kinderkrebshilfe Balu unterstützt. »Wir leisten für die Familien psychosozialen Beistand, die von der schlimmen Krankheit der Kinder betroffen sind. Es werden auch Veranstaltungen gemeinsam organisiert, um den Alltag der jungen Krebserkrankten wenigstens mal ein bisschen vergessen zu lassen.« Der Verein Kinderkrebshilfe Balu betreut derzeit 52 Familien.

Das »mimi macht Musik«-Projekt wird von dem Pianisten Erich Kowalew (Zipp) und Sänger Guido Fuchs, beide Mitglieder der Springer-Band, unter anderem unterstützt. Vier Tage in der Woche betreuen sie Kinder mit Musik, die auf ein Spenderherz warten. Mit den Spenden des Springer-Konzerts wird die »blaue Stunde Musik« der mimi-Stiftung im Dr. von Haunscherschen Kinderspital unterstützt.

Im nächsten Jahr darf man besonders gespannt sein auf die Kultnacht im August mit den »Springern« zum Zehnjährigen des Open Air Benefiz-Konzertes am Strandkurhaus. soj

Italian Trulli