weather-image

Zeitung: Griechenland droht Finanzierungslücke

Athen (dpa) - Griechenland droht laut einem Zeitungsbericht eine neue Finanzierungslücke von bis zu zehn Milliarden Euro. Kurz nach der Sommerpause müssten die Euro-Länder über die weitere Finanzierung des griechischen Hilfsprogramms entscheiden, sagte ein hoher Beamter der EU-Kommission der «Süddeutschen Zeitung». Finanzminister Wolfgang Schäuble reist morgen zu Gesprächen nach Athen. Zuvor entscheidet das griechische Parlament heute Abend über ein umstrittenes Gesetz, das unter anderem die Entlassung von 15 000 Staatsbediensteten bis Ende 2014 vorsieht.

Anzeige