weather-image

Zeitweise Regen, im Bergland Schnee

1.0
1.0
Hunger
Bildtext einblenden
Eine Frau füttert in Braunschweig bei Sonnenschein einen Schwan mit Brot. Foto: Christoph Schmidt Foto: dpa

Offenbach (dpa) - Am Mittwoch gibt es nach Osten zu noch zeitweise leichten Regen, im Bergland Schnee. Die Niederschläge dort klingen allmählich aber ab. Sonst ist es teils aufgelockert bewölkt, teils neblig-trüb, vor allem Richtung Alpen kommt auch mal die Sonne durch, teilt der Deutsche Wetterdienst mit.


Im Westen und Nordwesten werden die Wolken aber bald wieder dichter und nachfolgend fällt am Nachmittag von Westen her zeitweise Regen. Die Höchstwerte liegen zwischen 0 Grad stellenweise im ostbayerischen Bergland und 8 Grad am Oberrhein. Der Wind weht schwach, im Westen teils mäßig aus südlichen Richtungen, an der Nordsee und im Bergland gibt es einzelne starke bis stürmische Böen aus Süd bis Südost.

Anzeige

In der Nacht zum Donnerstag weitet sich der Regen allmählich ostwärts aus. Im äußersten Osten und Süden bleibt es aber meist noch trocken und teils aufgelockert bewölkt, teils neblig-trüb. Vor allem im Mittelgebirgsraum kann es auch Regen mit Glatteisbildung oder Schneefall geben. Die Tiefstwerte liegen im Westen und Norden zwischen 5 und 1 Grad, sonst zwischen 2 und -4 Grad, an den Alpen auch darunter.