weather-image

Zeller läuft sich für WM warm: 13. bei Johaug-Sieg

Davos (dpa) - Katrin Zeller aus Oberstdorf hat sich für die nordischen Ski-Weltmeisterschaften ab Mittwoch in Val di Fiemme warmgelaufen. Beim letzten Langlauf-Weltcup vor den Titelkämpfen kam die Allgäuerin in Davos über 10 Kilometer in der freien Technik auf Rang 13.

Podest
Siegerin Therese Johaug (M) mit Justina Kowalczyk (l) und Kirstin Störmer Steira bei der Siegehrung. Foto: Arno Balzarini Foto: dpa

Den Sieg holte sich die Norwegerin Therese Johaug vor Weltcup-Spitzenreiterin Justyna Kowalczyk aus Polen, die aufgrund des Fehlens von Marit Björgen (Norwegen) ihre Führung weiter ausbaute.

Anzeige

«Katrin hat eine normale Leistung geboten. Ein Top-10-Platz wäre nicht schlecht gewesen und lag auch im Bereich des Möglichen, aber auf den letzten Kilometern auf dieser schweren Strecke fehlte etwas das Stehvermögen», analysierte Bundestrainer Frank Ullrich. Es sei aber eine gute Vorbereitung für die Wettbewerbe der nächsten Wochen gewesen, bemerkte der Coach.

Ihre letzte Chance auf eine WM-Teilnahme vergab wahrscheinlich Stefanie Böhler. Die Ibacherin, die in der Saisonvorbereitung eine Krebserkrankung auskurierte und bislang nicht richtig in Schwung kam, wurde 43. «Sie ist stark angegangen und ich dachte, sie schafft es. Aber sie konnte es leider nicht bis zum Ende durchdrücken», meinte Ullrich, der sich noch nicht festlegen wollte, ob er Böhler doch mit ins WM-Team aufnehmen wird.