weather-image

Zu schnell und mit abgefahrenen Reifen: Bischofswieser (18) kracht an Leitplanke

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Bischofswiesen – Weil er mit abgefahrenen Reifen und nicht angepasster Geschwindigkeit auf der B20 unterwegs war, schleuderten ein 18-jähriger Autofahrer und sein 16-jähriger Begleiter am Sillberg an die Leitplanke. Beide wurden bei dem Unfall am Sonntag leicht verletzt.

Anzeige

Der 18-Jährige aus Bischofswiesen war mit seinem Seat auf der Bundesstraße 20 von Bischofswiesen kommend in Richtung des Kreisverkehrs in der Engedey unterwegs. Auf dem Beifahrersitz befand sich ein 16-Jähriger, ebenfalls aus Bischofswiesen.

Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor der Fahranfänger die Kontrolle über seinen Wagen und das Fahrzeug kam im Bereich einer Gefällstrecke am Sillberg ins Schleudern; es prallte an die dortige Holzleitplanke. Die zwei jungen Fahrzeuginsassen, die beide angegurtet waren, erlitten leichte Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Bad Reichenhall eingeliefert.

Beim Unfall entstand am Seat wirtschaftlicher Totalschaden. Zur Bindung auslaufender Betriebsstoffe und zur Verkehrslenkung sowie -sicherung war die Feuerwehr Bischofswiesen mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz. Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass beide Reifen an der Vorderachse fast kein Profil mehr aufwiesen.