weather-image
15°
Elisabeth Wenig feiert morgen in der »Insula« ihren 90. Geburtstag

Zufriedene Jubilarin

Bischofswiesen – »Immer, wenn man die Frau Wenig fragt, wie es ihr geht, antwortet sie, dass sie zufrieden ist«, sagt Alexandra Petrovics. Die Betreuungskraft im Seniorenzentrum »Insula« schaut liebevoll auf ihren Schützling: Elisabeth Wenig feiert am morgigen Sonntag ihren 90. Geburtstag – und sogar Bürgermeister Thomas Weber hat seinen Besuch angekündigt.

Immer zufrieden: Elisabeth Wenig feiert am morgigen Sonntag im Seniorenzentrum »Insula« ihren 90. Geburtstag, die Mitarbeiter und Pflegedienstleiterin Roswitha Hahn (ganz rechts) freuen sich mit ihr. (Foto: Berwanger)

Die Glückwünsche des Gemeindeoberhaupts von Bischofswiesen dürften die Jubilarin freuen, denn sie war von jeher kontaktfreudig und kommunikativ. Viele Jahre führte die gebürtige Schönauerin eine Frühstückspension. »In Königssee«, sagt sie. Jetzt ist die alte Dame müde geworden. Aber wenn treue Stammgäste von früher sie bei jedem Urlaub im Berchtesgadener Land in der »Insula« besuchen, freut sie sich natürlich sehr. Ihre einstigen Hobbys wie Bergwandern, Skifahren, Gitarre spielen oder Handarbeiten kann Elisabeth Wenig heute nicht mehr ausüben. So genießt sie die wärmende Sonne auf der Terrasse des »Hauses am Dachlmoos« und ruht sich ein wenig von einem arbeitsreichen Leben aus.

Anzeige

Besonders gerne besucht das Geburtstagskind aber noch immer die Gottesdienste in der Kirche auf dem weitläufigen »Insula«-Gelände. »Sie hat immer schon viel gebetet und das tut sie immer noch gern«, erzählt Alexandra Petrovics. Seit nunmehr elf Jahren im Seniorenzentrum, ist Elisabeth Wenig ihr und allen anderen Mitarbeitern immer mehr ans Herz gewachsen. Das Geburtstagskind dankt die Fürsorge, wann immer sie angesprochen wird, mit einem spontanen, freundlichen Lächeln aus zufriedenen Augen. Ina Berwanger