weather-image
22°

»Zusammen sind wir wie eine große Familie«

0.0
0.0
Kidz Bop
Bildtext einblenden
Magdalina, Kimi, Evelyn und Moreno machen zusammen Musik. Sie sind: Kidz Bop. Foto: KIDZ BOP Foto: dpa

Eine CD aufnehmen und mit Musikvideos bei YouTube zu sehen sein: Für die Kinder Moreno, Evelyn, Kimi und Magdalina von »Kidz Bop Germany« ist gerade viel los. Hier erfährst du, was den Vieren daran gefällt - und was nicht.


Moreno, Evelyn, Kimi und Magdalina sind super stolz. Die Kinder im Alter zwischen neun und zwölf Jahren haben eine CD aufgenommen. Sie ist gerade erschienen und heißt »Kidz Bop Germany«. Darauf singen die zwei Jungen und zwei Mädchen Lieder aus den Charts, aber mit Texten für Kinder. Wir haben mit ihnen darüber gesprochen.

Anzeige

Wie seid ihr zu Kidz Bop gekommen?

Moreno: »Wir sind durch ein Casting da reingekommen. Da waren über hundert Kinder, die getanzt und gesungen haben. Und wir wurden dann ausgewählt.«

Wie klappt das Ganze mit der Schule?

Kimi: »Schule geht natürlich vor. Manchmal ist es schon ein bisschen stressig, aber alles ist machbar, und Kidz Bop macht uns allen sehr viel Spaß. Deswegen kriegt man das dann erst recht hin mit der Schule.«

Was macht euch dabei besonders Spaß?

Magdalina: »Ich finde das megacool, weil wir zusammen wie eine große Familie sind, und die Stimmung ist auch immer ganz toll. Das bringt uns sehr viel Spaß, weil es keine Konkurrenz zwischen uns gibt.«

Könnt ihr etwas voneinander lernen?

Magdalina: »Ich finde, wir sind alle ganz gut, weil wir sonst nicht ausgewählt worden wären. Aber wenn es so Kleinigkeiten gibt, wenn ich sehe, Evelyn macht diese Bewegung voll gut oder Moreno oder Kimi, dann versuche ich das auch zu machen. Wir unterstützen uns gegenseitig mit Sachen, die wir machen können.«

Findet ihr auch irgendetwas nicht so gut?

Evelyn: »Ich fand es manchmal ein bisschen doof, dass die Pullover oder Jacken, die wir beim Videodreh getragen haben, so warm sind. Bei Wiederholungen kam ich da schon sehr ins Schwitzen.«

Ihr sing ja unterschiedliche Songs in Deutsch oder Englisch. Wie schwer ist es, die zu lernen?

Magdalina: »Wie kriegen die Songs gesagt und wir üben dann den Text durch und dann, wenn wir uns sehen, kriegen wir Parts, wer was singt. Und so lernen wir das entweder im Hotel oder wenn wir zusammen sind.«

Kimi: »Die Texte wurden extra noch umgeschrieben, dass die kindlicher sind. Schimpfwörter wurden rausgenommen und mit anderen Wörtern ersetzt. Diese Veränderung muss man natürlich dann auch mit lernen.«