weather-image
23°

Zusammengepfercht im Zug

0.0
0.0

Von einem Zug, der am Markttag hoffnungslos überfüllt war, handelte ein Artikel, der vor 121 Jahren, am 19. November 1896, in unserer Zeitung erschienen ist:


Traunstein, 19. Nov. (Im Zeichen des Verkehrs.) Von einem Augenzeugen wird ein Vorkommnis mitgeteilt, welches man am Ende des 19. Jahrhunderts nicht für möglich halten sollte. Wer am vorigen Sonntag mit der Lokalbahn Übersee-Marquartstein fahren mußte, konnte einmal die Unannehmlichkeiten eines mangelhaften Bahnbetriebes erfahren. Es war nämlich in Traunstein Hauptmarkt und deshalb ein großer Personenandrang, für den die Betriebsleitung in bezug auf die entsprechende Wagenzahl absolut nicht vorbereitet war.

Anzeige

Die Leute mußten deshalb nicht nur in zweiter Klasse und Postwagen untergebracht oder vielmehr hineingepfercht, sondern gar in Gepäckwagen auf Kartoffelsäcken und anderen Frachtgütern platziert werden.

Da dieser Markt alljährlich mit gleichem Personenandrang stattfindet, dürften sich derlei unliebe Vorkommnisse doch sicher vermeiden lassen. fb