weather-image
19°

Zwanzigers Zweifel an Katar-WM: «Punkte nicht geklärt»

0.0
0.0
Theo Zwanziger
Bildtext einblenden
Theo Zwanziger zweifelt an einer WM in Katar. Foto: Wolfgang Kumm Foto: dpa

Berlin (dpa) - FIFA-Exekutivmitglied Theo Zwanziger hat Zweifel an einer Austragung der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar.


«Ich bin alles andere als sicher, ob die WM in Katar ausgetragen wird, weil zu viel gewichtige Punkte nicht geklärt sind», sagte der frühere Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) dem «Handelsblatt». Im Sommer könne in Katar ohnehin nicht gespielt werden. Das sei auch Beschlusslage des Weltverbandes FIFA.

Anzeige

Ungeklärt ist zudem die Frage, ob bei der Vergabe der WM an das Emirat im Dezember 2010 Geld floss. Dies untersucht zur Zeit eine FIFA-Kommission unter Leitung des ehemaligen amerikanischen Staatsanwalts Michael Garcia.

«Mit Blick auf die Vergabe der WM an Katar kommt es auf den Gesamteindruck von Ermittler Garcia an, ob diese Entscheidung sauber ablief. Hegt er hieran ernste Zweifel und spricht der FIFA eine Empfehlung aus, die Entscheidung zu überdenken, so wird der Kongress nicht umhin können, die WM neu zu vergeben», stellte Zwanziger fest. Vor vier Jahren war die WM-Vergabe durch das Exekutivkomitee erfolgt.

Jüngst hatte auch FIFA-Präsident Joseph Blatter den Zuschlag für Katar als Fehler bezeichnet. «Aber wissen sie, man macht viele Fehler im Leben», sagte der Schweizer in einem Fernsehinterview.