weather-image
28°

Zwei Autofahrer ohne Führerschein auf der A8 erwischt: Weiterfahrt verboten

3.5
3.5
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Oliver Berg

Teisendorf – Für zwei Autofahrer endete am Donnerstag die Weiterfahrt auf der Autobahn im Bereich der Anschlussstelle Neukirchen. Beide Fahrer hatten keinen gültigen oder gar keinen Führerschein dabei.


In den Morgenstunden wurde ein Auto mit Ebersberger Zulassung kontrolliert, in dem drei Personen saßen. Auf die Frage nach seinem Führerschein gab der 46-jährige österreichische Fahrer an, diesen in Kroatien vergessen zu haben.

Anzeige

Man sei gerade auf der Heimreise von dort. Wie ein Blick in den Fahndungscomputer zeigte, entsprach dies nicht ganz der Wahrheit. Aufgrund eines Verkehrsverstoßes wurde dem 46-Jährigen ein einmonatiges Fahrverbot auferlegt. Dieses Fahrverbot trat er auch ordnungsgemäß an – dumm nur, dass er seinen Führerschein erst in zwei Tagen wieder erhalten hätte und sich erst ab diesem Zeitpunkt wieder hinters Lenkrad hätte setzen dürfen. Dem 46-Jährigen wurde die Weiterfahrt verboten. Außerdem wurde er wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Für die Heimreise musste dann ein Ersatzfahrer organisiert werden, denn auch die Mitfahrer hatten keine Führerscheine.

Kurz vor Mitternacht musste ein 33-jähriger Rumäne vom Fahrer- auf den Beifahrersitz wechseln. Der Mann konnte zwar einen rumänischen Führerschein vorzeigen, eine Überprüfung ergab aber, dass er diesen in Deutschland nicht nutzen darf. Grund hierfür waren zwei Anzeigen aufgrund von Trunkenheitsfahrten. Die Familie konnte die Reise nach kurzer Pause fortsetzen, denn die Ehefrau war im Besitz einer Fahrerlaubnis. fb