weather-image

Zwei Hallen voller Probleme

2.8
2.8
Bildtext einblenden
Auch die Jüngsten hatten ihren Spaß beim Bouldercup. (Fotos: DAV)
Bildtext einblenden
Der 14-jährige Thomas Podolan konnte als Einziger alle Boulder klettern.

48 Kinder sowie 58 Erwachsene und Jugendliche tummelten sich am Samstag den ganzen Tag über in den beiden Boulderhallen des Bergsteigerhauses Ganz in Bischofswiesen. Beim Bouldercup der DAV-Sektion Berchtesgaden wurden die besten Boulderer Berchtesgadens ermittelt. Als Einziger schaffte es der erst 14-jährige Thomas Podolan, alle Boulderprobleme zu lösen.


Bis zu 20 Helfer der DAV-Sektion Berchtesgaden waren zunächst drei Tage vor dem Wettkampf damit beschäftigt, die Griffe in den beiden Boulderhallen von der Wand zu schrauben, sie zu reinigen und anschließend wieder in anderer Anordnung als Wettkampfboulder an die Wand zu bringen. Insgesamt 80 neue Boulderprobleme von »einfach« bis »sauschwer« entstanden auf diese Weise. 35 davon waren speziell für den Wettbewerb der Kinder bis 14 Jahren geschraubt, der am Vormittag stattfand.

Anzeige

Am Nachmittag von 13 bis 19 Uhr versuchten sich die Jugendlichen ab 14 Jahren und die Erwachsenen an den weiteren 45 Bouldern. Wer die meisten Boulder mit den wenigsten Versuchen klettern konnte, wurde Bouldermeister/in.

Bei den Kindern bis 14 Jahren erkletterten bei den Mädchen Natalie Wagner und Mia Klaas (punktgleich) sowie bei den Buben Christoph Friederich die meisten Punkte. Die Klasse der männlichen Jugendlichen entschied am Nachmittag der 14-jährige Thomas Podolan mit 136 Punkten, der Tageshöchstpunktzahl, für sich. Thomas hätte damit auch die Erwachsenenklasse gewonnen und er war der Einzige, der an diesem Tag alle Boulderprobleme lösen konnte.

Die weibliche Jugend entschied Sina Brust für sich. Bei den Erwachsenen gewann bei den Männern Lucas Heiduczek und bei den Damen Veronika Krieger, ein ehemaliges Mitglied des DAV-Expeditionskaders. Die Einzelergebnisse sind auf der Homepage der DAV-Sektion Berchtesgaden veröffentlicht. Abgeschlossen wurde der Wettkampf wie jedes Jahr mit einer Boulder-Party.

Die Ergebnisse

Gesamtwertung weiblich (Erwachsene und Jugend): 1. Vroni Krieger 82 Punkte, 2. Larissa Schäfer 79, 3. Sina Brust 77, 4. Nina Schlesener 64, 5. Steffi Ertl 61, 6. Merle Brust 59, 7. Hosea Dientehofer 58, 8. Sarah Vonn 54, 9. Silvi Brandner 51, 10. Stefanie Springl 48.

Gesamtwertung männlich (Erwachsene und Jugend): 1. Thomas Podolan 136 Punkte, 2. Lukas Heiduczek 106, 3. Christian Schlesener 102, 4. Hans Lochner und Stephan Helminger 87, 6. Maxi Essler und Berni Hogger 85, 9. Korbinian Walter 84, 10. David Tasch 82.

Gesamtwertung Kinder: 1. Christoph Friederich 60 Punkte, 2. Natalie Wagner 59, 3. Mia Klaas 59, 4. Philomena Huber 58, 5. Anna-Lena Paulfeit 57, 6. Marie Schuhmann 50, 7. Moritz Claas 43, 8. Charlotte Grötzner 38, 9. Paul Assem 37, 10. Sarah Wagner 32. fb