weather-image
27°

Zwei Helikopter für zwei Schwerverletzte im Einsatz – Crash zwischen Biker und Radlerin

4.4
4.4
Schwerer Unfall mit Motorrad und Fahrrad bei Teisendorf – Helis im Einsatz
Bildtext einblenden
Zwei Schwerverletzte forderte ein heftiger Zusammenstoß zwischen einer Radfahrerin und einem Biker am Dienstag bei Teisendorf.

Teisendorf – Gleich mit zwei Hubschraubern waren die Rettungskräfte am Dienstagabend bei einem schweren Unfall auf der Straße zwischen Hörafing und Weildorf im Einsatz. Dort sind ein Motorradfahrer und eine Radfahrerin miteinander kollidiert, beide wurden schwer verletzt.


Der Unfall passierte gegen 17.45 Uhr auf der Verbindungsstraße von Hörafing nach Weildorf auf Höhe des Weilers Neulend.

Anzeige

Den Ermittlungen der Freilassinger Polizei zufolge wollte eine 44-jährige Radfahrerin aus Surheim gegen 17.45 Uhr mit ihrem Fahrrad vom Weiler Neulend kommend die Gemeindeverbindungsstraße geradeaus überqueren, um auf dem gegenüberliegenden Feldweg weiterzufahren. Dabei übersah sie den 21-jährigen Saaldorfer, der mit seinem Suzuki-Motorrad in Richtung Weildorf unterwegs war.

Der junge Kradfahrer versuchte noch auszuweichen, konnte den Zusammenstoß allerdings nicht mehr vermeiden und prallte an das Hinterrad des Fahrrads der Surheimerin. Beide stürzten auf die Straße und wurden schwer verletzt. Die Radfahrerin wurde nach dem Aufprall in die angrenzende Wiese geschleudert, der Kradfahrer blieb nach rund 50 Metern Schleuderweg mit seiner Maschine neben der Straße liegen.

Das Rote Kreuz rückte mit zwei Hubschraubern, dem Teisendorfer Rettungswagen und dem Freilassinger Notarzt aus. Die Retter versorgten die beiden schwer Verletzten notärztlich und flogen sie dann mit dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“ und mit dem nachgeforderten Salzburger Notarzthubschrauber „Christophorus 6“ nach Salzburg.

Beamte der Freilassinger Polizei nahmen den Unfallhergang auf. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 3500 Euro. Die Straße war kurzzeitig für den Verkehr gesperrt.

red/BRK BGL