weather-image
31°

Zwei »Neue« bei den SBC-Kickern

»Die Frühjahrsrunden-Vorbereitung ist bei dieser Witterung natürlich eine Lotterie, aber wir drehen an dem Rad, an dem wir drehen können.« Gerhard Balk, Trainer des Fußball-Bezirksligisten SB Chiemgau Traunstein, meint mit diesem »Rad« die Fitness. Denn spielerische Dinge werden wohl bei den aktuellen Trainingsmöglichkeiten etwas auf der Strecke bleiben.

Balk selbst ist von der Grippewelle erfasst worden und konnte das erste Freilufttraining nicht leiten. Ein erstes Testspiel, das für heute Abend bei Landesligist TSV Ampfing geplant war, wurde von Seiten der »Schweppermänner« abgesagt. »Unsere Plätze sind unbespielbar – ich bedauere das sehr«, teilte Ampfings Abteilungsleiter Konrad Eckl den Traunsteinern mit.

Anzeige

Angst und bange, dass das Unternehmen Klassenerhalt in die Binsen gehen könnte, ist Gerhard Balk aber nicht. »Die Spieler haben dazu gelernt, die Mannschaft hat sich schon in den letzten Spielen der Herbstrunde als Einheit präsentiert, gerade beim Sieg in Raubling haben wir das schon ziemlich abgezockt gemacht«, zollt er seinen Mannen ein Lob. Er selbst wolle »alles daran setzen, dass wir eine gute Frühjahrsrunde spielen und mit dem Abstieg nichts zu tun bekommen«, so Balk.

Im Fitnessstudio wurden bereits zahlreiche Trainingseinheiten absolviert. Balk: »Dort wurde zweimal pro Woche gearbeitet und ich sehe schon erste Erfolge.« Jetzt stehen Grundlagen- und Schnelligkeitsausdauer im Vordergrund, was für die SBC-Kicker im Klartext heißt, dass sie sich allmählich auf intensives Intervalltraining »freuen« können. Geplant sei, so der Traunsteiner Cheftrainer, dass sowohl die »Erste« als auch die Kreisliga-Mannschaft von Trainer Franz Gruber mit einem etwa 16-köpfigen Kader trainiere.

In personeller Hinsicht hat sich beim Fusionsclub zwar nicht viel getan, doch große Hoffnungen setzt Balk auf Rückkehrer Sebastian Mayer. Die Bezirksoberliga erfahrene Stütze des früheren 1. FC Traunstein plant ein baldiges Comeback, das sogar ein Debüt wäre, denn Mayer hat für den SBC noch nie gespielt. Beim als »Sechser« oder Innenverteidiger einsetzbaren Akteur kann man ohne Übertreibung von einer echten Verstärkung sprechen.

»Uns steht auch Thomas Weber, der zuletzt aus schulischen Gründen gefehlt hat, wieder voll zur Verfügung – auch das sehe ich sehr positiv«, meint Pressesprecher Peter Mallmann. Während der SBC somit quasi zwei »Neue« begrüßen kann, gab es während der Winterpause keinen Abgang. Der Kader dürfte also durchaus schlagkräftig sein. »Entscheidend wird aber sein, dass die Jungs auch regelmäßig dreimal pro Woche trainieren«, betont Balk. Das erste Testspiel der Bezirksliga-Truppe soll nun am 13. Februar um 19 Uhr beim Kreisligisten TSV Kastl über die Bühne gehen. Am 16. Februar um 18 Uhr folgt dann auf dem Traunreuter Kunstrasen das Duell mit dem Kreisklassen-Vertreter TSV Trostberg.

Auch die übrigen drei Aufbauspiele werden alle auf Kunstrasen ausgetragen: Am 23. Februar um 12 Uhr trifft der SBC im Freilassinger Badylon auf den Landesligisten SV Kirchanschöring, am 2. März um 10 Uhr wartet in Traunreut der Liga-Kollege FC Töging und die Generalprobe soll am 9. März, um 12 Uhr im Badylon über die Bühne gehen. »Für diesen Termin haben wir aber noch keinen Gegner, und da wird es auch nicht leicht, eine höherklassige Mannschaft zu finden, weil der Spielbetrieb größtenteils schon läuft«, sagt Balk. Das erste Pflichtspiel des Jahres 2013 steigt dann am 16. März um 15 Uhr im heimischen EHG-Stadion gegen den Bezirksoberliga-Absteiger SC Baldham-Vaterstetten.

Die SBC-»Zweite« hat bis zum Punktspielstart gegen den TSV Altenmarkt (Samstag, 16. März, 17 Uhr) folgende sechs Aufbauspiele geplant: 17. Februar, 10 Uhr, in Traunreut gegen den TSV Bernau; 23. Februar, 20 Uhr, beim SV Kirchanschöring II; 27. Februar, 19 Uhr, in Traunreut gegen den TSV Chieming; 2. März, in Freilassing gegen den TSV Bad Reichenhall (Anstoßzeit noch offen); 8. März, 19 Uhr, bei der DJK Edling; 9. März, 18 Uhr, in Eugendorf gegen den TSV Tengling. cs