Zwei Schwerverletzte bei Frontal-Crash in Siegsdorf – Reifen waren abgefahren

2.1
2.1
Unfall auf der St2105 bei Siegsdorf fordert zwei Schwerverletzte
Bildtext einblenden
Bei einer Frontal-Kollision zwischen zwei Kleinlastern sind am Donnerstag auf der Staatsstraße 2105 nahe des Siegsdorfer Ortsteils Traundorf zwei Fahrer schwer verletzt worden. Eine Person wurde im Fahrzeug eingeklemmt und kam mit dem Helikopter ins Salzburger Klinikum. (Foto: FDL/Arz) Foto: FDL/Arz

Siegsdorf – Vermutlich wegen abgefahrener Reifen in Kombination mit Aquaplaning krachte am Donnerstag auf der Staatsstraße 2105 nahe der A8-Ausfahrt Schweinbach ein Paketzusteller frontal in einen entgegenkommenden Kleinlaster. Beide Fahrer wurden schwer verletzt, einer von ihnen war eingeklemmt und kam mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus.


Update, 14.15 Uhr:

Anzeige

Wie die Polizei Traunstein mitteilt, fuhr ein Paketfahrer mit seinem Transporter in Richtung Siegsdorf, als er kurz vor Traundorf auf der regennassen Fahrbahn und vermutlich auch wegen abgefahrener Reifen nach links auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte er mit einem entgegenkommenden roten Klein-Lkw.

Der Fahrer des roten Kleinlasters wurde beim Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Rettern der Feuerwehr Siegsdorf aus dem Wrack befreit werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Salzburg eingeflogen. Der Fahrer des Paketwagens kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Traunstein. Beide Fahrer wurden schwer verletzt, schweben aber nach derzeitigem Stand nicht in unmittelbarer Lebensgefahr.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein hat einen Gutachter an die Unfallstelle geschickt. Angaben zu den Personalien der Unfallbeteiligten konnte die Polizei noch nicht machen.

Update, 13.15 Uhr:

Auf der St 2105 in der Nähe der Anschlussstelle Schweinbach krachten heute gegen 10.40 Uhr zwei Sprinter-Zustellfahrzeuge frontal ineinander. Laut Informationen von der Unfallstelle wurden die beiden Fahrer schwer verletzt. Sie kamen mit dem BRK ins Krankenhaus.

Wie es zu dem folgenschweren Zusammenstoß kommen konnte, ist noch nicht geklärt. Eine mögliche Ursache könnte auch Aquaplaning nach dem anhaltenden Regen seit dem Morgen sein. 

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Siegsdorf und Vachendorf waren zur Erstversorgung der Verletzten und für die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle mit etwa 30 Mann im Einsatz. Die Bergung der Fahrzeuge übernahm ein Spezialunternehmen. Die Polizei Traunstein nahm den Unfall auf.

Bildtext einblenden
Foto: FDL/Arz

Erstmeldung:

Zu einem schweren Frontal-Crash kam es heute Vormittag kurz nach 10.30 Uhr auf der Staatsstraße 2105 kurz nach der Autobahnausfahrt Schweinbach. Die St 2105 ist zwischen Siegsdorf und Traunstein komplett gesperrt.

Ersten Informationen der Einsatzkräfte zufolge stießen gegen 10.40 Uhr auf der St 2105 zwischen Siegsdorf und Traunstein zwei entgegenkommende Fahrzeuge frontal ineinander.

Der Unfall passierte kurz nach der Autobahnausfahrt Schweinbach. Die ersten Rettungskräfte sind bereits an der Unglücksstelle im Einsatz. Über die Verletzungen der beteiligten Personen ist derzeit noch nichts bekannt.

Wir werden nachberichten.

- Anzeige -