weather-image
13°

Zwei südostbayerische Meistertitel

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Johanna Punz (M.) holte sich trotz einer Verletzung bei den südostoberbayerischen Leichtathletikmeisterschaften in Bad Aibling über 60 Meter Hürden den Titel bei den Mädchen W 13. Foto: Kirchhoff

Bad Aibling – Bei den südostoberbayerischen Kreismeisterschaften in der Leichtathletik ging die SG Schönau mit vier Mädchen an den Start, die wiederum für starke Leistungen sorgten. So holten Theresa Schöbinger und Johanna Punz jeweils den südostbayerischen Meistertitel.


Theresa Schöbinger ging bei den Mädchen W 15 als Erste in den Diskusring und kam mit dem ein Kilogramm schweren Wurfgerät mit 21,20 Metern zum Titelgewinn. Auch den 300-Meter-Lauf ging sie sehr couragiert an und kam in 46,00 Sekunden auf Platz vier.

Anzeige

Erstaunlich stark war auch Sophia Kuchenbecker (W 13) beim Diskuswerfen mit der 750-Gramm-Scheibe. 21,94 Meter bedeuteten Platz drei. Über 60 Meter Hürden reichte es in einem starken Feld mit 11,26 Sekunden zu Platz neun. Eva Leonhard lief bei den Schülerinnen W 14 über die 100 Meter in 13,95 Sekunden auf Platz sechs.

Bei der verletzten Johanna Punz (W 13) war nicht sicher, wie sie sich nach ihrer Rückenverletzung schlagen würde. Beim ersten Wettkampf über 60 Meter Hürden kam es zum erneuten Aufeinandertreffen mit Carina Gegenfurtner aus Bad Endorf, der Punz in Teisendorf noch unterlegen war. Trotz der Unsicherheit, ob der Rücken »halten« würde, zeigte sich Johanna voll konzentriert und entschied dieses Mal den Wettkampf mit neuer Bestzeit von 10,14 Sekunden für sich und holte sich damit deutlich den Titel. Dabei herrschten mit Nieselregen und leichtem Gegenwind nicht einmal optimale Bedingungen. Beim Weitsprung stieg Johanna Punz nach dem ersten Versuch aus.

»Jetzt wird sich Johanna in Behandlung begeben und sich auskurieren«, erklärte Trainer Hermann Kirchhoff, der natürlich mit seinem Quartett sehr zufrieden war. cw