weather-image
28°

Zweijährige bleibt mit Kopf in Toilettensitz stecken

Ein Mädchen wird aus einem Toilettensitz befreit
Ein Feuerwehrmann befreit ein Mädchen aus einem Kinder-Toilettensitz. Foto: Berufsfeuerwehr München Foto: dpa

München – Ein Kinder-Toilettensitz hat ein kleines Mädchen in eine missliche Lage gebracht. Die Zweijährige hatte ihren Kopf durch den Sitz gesteckt.


Nach Angaben der Münchner Feuerwehr vom Mittwoch hatte sich die Zweijährige den Plastiksitz am Zweiten Weihnachtsfeiertag über den Kopf gestülpt – und blieb darin stecken.

Anzeige

Die Mutter und deren Bekannte versuchten vergeblich, die Kleine wieder zu befreien. Doch vergeblich.

In ihrer Not brachten die Frauen das Mädchen am Dienstagnachmittag zur Feuerwache. Die Einsatzkräfte zerschnitten den Toilettensitz mit einer Handsäge, während die Mutter ihr Kind zu beruhigen versuchte. Nach kurzer Zeit war die Kleine schließlich befreit und die Damen konnten mit dem Kind wieder nach Hause gehen. Von nun an wird sich das Mädchen wohl überlegen, welche Dinge man sich besser nicht über den Kopf stülpt.

dpa/lby/red