Zweimal knallt es

Brücke
Bildtext einblenden
Als die Salzbachtalbrücke gesprengt wird, steigen Staubwolken auf. Foto: Boris Roessler/dpa Foto: dpa

Der Sprengmeister zählt herunter: »Drei, zwo, eins.« Dann explodiert der Sprengstoff. Zweimal knallt es. Erst fällt der eine Teil der Salzbachtalbrücke wie geplant in sich zusammen, dann der andere Teil.


Die beiden Brücken in der Stadt Wiesbaden am Rhein gehörten zur Autobahn 66. Jahrelang waren Autos und Lastwagen darüber gefahren. Im Juni fielen dann aber plötzlich Betonteile der Brücke herunter. Da wurde sie gesperrt und schließlich am Wochenende gesprengt.

Nun soll eine neue Brücke an der Stelle gebaut werden. Zuerst müssen aber alle Trümmer beseitigt werden. Kettenbagger und Radlager rückten nach der Sprengung an. Mit riesigen Hammern wurden die Betonteile zerkleinert, damit sie weggefahren werden können.