weather-image

Zwischen Baumkronen unterwegs

0.0
0.0
Hoch oben im Baum
Bildtext einblenden
Den riesigen Eichen kommt man auf dem Baumkronenpfad ganz nah. Foto: Bernd Wüstneck/dpa Foto: dpa

Willst du mal ein paar echte Kraftprotze unter den Bäumen kennenlernen? Sie stehen in einem Wildpark im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Einige dieser Ivenacker Eichen sind um die 1000 Jahre alt. Eine lange Zeit, um stark zu wachsen.


So alte Bäume sind selten, deshalb ist dieser Wald auch eine Art Denkmal. Damit sich die Eichen noch besser besichtigen lassen, wird am Mittwoch dort ein Baumkronenpfad eröffnet.

Anzeige

Wie das Wort Baumkrone verrät, sind das Wege, die über der Erde durch einen Wald führen. In Ivenack wurde dazu ein Aussichtsturm mit Fahrstuhl gebaut. Von oben geht es auf einem sehr langen Steg langsam nach unten. Er ist fast einen halben Kilometer lang.

Unterwegs sieht man Eichen, die zum Beispiel ein ganzes Stück höher sind als das Brandenburger Tor in Berlin. Das stärkste Exemplar ist rundherum elf Meter. Da braucht es schon eine ganze Gruppe Kinder, um einen Ring drumherum zu bilden.