Lokalnachrichten BGL

Künstler porträtieren ihre Heimat

Bischofswiesen – Alle bildnerisch Schaffenden, egal ob ausgebildeter Künstler oder Hobbymaler, können kostenlos am Kunstwettbewerb »ExTempore« teilnehmen. Die Themen sind in diesem Jahr »Heimat Bischofswiesen« und »Sagenumwobener Untersberg«. Organisiert wird der Wettbewerb von Peter Karger. Eine Jury wählt die besten Werke aus – der erste Preis sind 1 500 Euro.

  • Die italienische Künstlerin Cinzia Qing Yue aus Triest wirkt in der Jury mit. (Foto: privat)

Die Anmeldung und das Abstempeln der Bildträger erfolgt im Lesesaal im Kurhaus Berchtesgaden. Dies ist möglich am Donnerstag von 12 bis 20 Uhr, am Freitag von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 17 Uhr und am Samstag von 9 bis 12 Uhr. Der Veranstalter haftet nicht für Schäden oder den Verlust während der Ausstellungszeit. Weitere Informationen gibt es unter: www.salz-der-heimat.eu.

Jeder Teilnehmer kann die Technik frei wählen, selbst halbplastisch Geschnitztes oder Materialcollagen sind erlaubt. Das Format darf jedoch 100 mal 120 cm nicht überschreiten. Mit Zierleiste oder Rahmen versehen – außer bei Leinwand auf Keilrahmen – müssen die Werke der Teilnehmer am Sonntag, 26. Juni, bis spätestens 10 Uhr in den dafür vorgesehenen Bereichen im Schulhof Bischofswiesen gehängt oder gestellt werden. Bei schlechtem Wetter werden die Werke in den Gängen zur Schul-Aula aufgehängt.

Die Ausstellung der Bilder ist bis 19 Uhr vorgesehen, ein Verkauf an interessierte Besucher, Einheimische und Gäste ist möglich.

Bei der Zusammensetzung der Jury wird auf ein breites Spektrum fachlicher Kompetenz geachtet. So wirken darin unter anderem der Maler Siegfried Gruber und der ehemalige Notar Hermann Amann, der leidenschaftlicher Kunstsammler ist, mit. Aus Salzburg ist erstmals der international renommierte Maler Rupert Gredler dabei, der ab 21. Juni in einer Ausstellung der Galerie Ganghof vorgestellt wird.

Ein weiteres Mitglied der Jury ist »ExTempore-Urgestein« Ronny Jusic aus Baredine bei Buje, der seit Jahrzehnten ExTempores in seiner istrianischen Heimat organisiert hat. Die Jury wird vervollständigt durch die Künstlerin Cinzia Qing Yue aus dem italienischen Triest, die sogar an der vorletzten Biennale in Venedig teilgenommen hatte. Qing Yue hatte zudem bereits bei Symposien von Maria Kriss auf der Koppenleiten mitgewirkt.

Die Jury stellt mittels eines Punktesystems die preiswürdigen Werke heraus, aus denen dann die Sponsoren ihr Bild auswählen, unabhängig von dem angegebenen Wert der ausgewählten Werke. Die prämierten Arbeiten gehen in den Besitz der jeweiligen Sponsoren über.

Der erste Preis bei diesem Wettbewerb sind 1 500 Euro von der Gemeinde Bischofswiesen. Der zweite Preis sind 1 000 Euro, gesponsert von der Sparkasse Berchtesgadener Land, der dritte Preis sind 750 Euro von der Volksbank/Raiffeisenbank Bischofswiesen.

In der Jugendwertung, gestiftet von dem Verein »Freunde des Nationalparks Berchtesgaden«, werden ebenfalls Geldpreise vergeben: Sie beziffern sich auf 200 Euro, 150 Euro und 100 Euro.

Alle Preise sind Netto-Preise und werden sofort und in bar ausbezahlt, die prämierten Werke werden sofort vom jeweiligen Sponsor übernommen.

Die Preisverleihung findet am Sonntag, 26. Juni, ab 16 Uhr im Schulhof, oder alternativ in der Schul-Aula Bischofswiesen statt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die nicht gekennzeichneten Arbeiten sollen nach der Preisverleihung bis 19 Uhr abgeholt werden, ansonsten bleiben sie als Geschenk an die Gemeinde Bischofswiesen zurück. fb

Quelle: Berchtesgadener Anzeiger

Artikel bewerten
3.7
3,7 (3 Stimmen)
Bischofswiesen

Fläche: 34,46 km²
Einwohner: 7529 / Stand: 30.06.2013

1. Bürgermeister
Thomas Weber

Anschrift der Verwaltung:
Gemeinde Bischofswiesen
Rathausplatz 2
83483 Bischofswiesen

Telefon: 08652 8809 0
Telefax: 08652 8809 99

Internet: www.gemeinde.bischofswiesen.de
E-Mail: gemeinde(at)bischofswiesen.de

Das Wetter in Bischofswiesen
regenschauer
Heute
21°/
regenschauer
Di
23°/11°
regenschauer
Mi
18°/
Anzeige
Kinoprogramm