weather-image
18°

»Ich möchte dem Herrgott Danke sagen«

4.1
4.1
Bildtext einblenden
Zu seinem 70. Geburtstag hielt Pfarrer Bernhard Bielasik (Mitte) einen Dankgottesdienst ab, mit (v.l.) Kaplan P. Dariusz Piotr Budzynski, Pfarrer Markus Moderegger, Diakon Bernhard Hennecke, Pater Paul Mutume, Pater Dr. Anton Dimpflmaier und den Ministranten des Pfarrverbandes. (Fotos: B. Stanggassinger)
Bildtext einblenden
Die Ministranten gratulierten ihrem Pfarrer gemeinsam und er freute sich über die Geschenke.

Bischofswiesen – Pfarrer Bernhard Bielasik hat am Sonntag seinen 70. Geburtstag mit einem Dankgottesdienst in der Pfarrkirche Bischofswiesen gefeiert. Es gratulierten ihm alle Ministranten des Pfarrverbands und viele weitere Kirchenbesucher und Ehrengäste.


Bielasik stellte am Altar in der Pfarrkirche seine Mitbrüder vor, Pater Dr. Anton Dimpflmaier, Pater Paul Mutume aus Uganda, Pfarrer Markus Moderegger, Kaplan P. Dariusz Piotr Budzynski und Diakon Bernhard Hennecke. Das Geburtstagskind freute sich über die neun Fahnenabordnungen der örtlichen Vereine und dass alle Ministranten aus dem Pfarrverband gekommen waren. Der Pfarrverbands-Kirchenchor unter der Leitung von Angela Hanke und dem Organisten Markus Hanke sang die Haydn-Messe. Ebenso freute sich der Pfarrer über die zahlreichen Kirchenbesucher.

Anzeige

»Es darf nicht jeder 70 Jahre alt werden. Ich habe es werden dürfen und deshalb freue ich mich«, sagte der Pfarrer in seinen Eingangsworten. »Ich möchte dem Herrgott Danke sagen, dass er mich gerufen hat, sein Diener zu sein.« Wenn es die Gesundheit zulasse, werde er auch weiterhin für den Pfarrverband da sein. Ein Schmunzeln ging durch die Bankreihen, als der Pfarrer erzählte: »Wisst ihr, wer mir an meinem Geburtstag in der Früh als erster gratuliert hat? Der hiesige Bestatter.« Pfarrer Bielasik wies zudem darauf hin, dass die heutige Kollekte sowie Geschenke zu seinem Geburtstag in Form von Spenden für die Druckkosten der Doktorarbeit von Pater Paul Mutume verwendet werden.

Am Ende des Dankgottesdienstes bedankte sich der Pfarrer und lud alle ins Pfarrheim zu einem Umtrunk ein. Nach dem Auszug aus der Kirche schossen die Bischofswieser Weihnachtsschützen Einzelfeuer und eine Ehrensalve.

Die Ministranten nahmen vor der Sakristei Aufstellung und der Pfarrer marschierte durch. Im Pfarrheim bekam der Jubilar ein Ständchen vom Kirchenchor, eine Gratulation vom Bürgermeister, Glückwünsche von allen Ministranten ausWinkl, Strub, Loipl, Bischofswiesen und allen anwesenden Pfarr-Angehörigen. Bernhard Stanggassinger