weather-image
21°

Tausende bestaunen das bunte Spektakel

4.1
4.1
Bildtext einblenden
Der Magier brachte mit seinen Kunststücken alle zum Staunen. (Foto: Wechslinger)

Schönau – Gute Musik, ausgelassene Stimmung und ein gewaltiges Feuerwerk – das war das 53. Seefest des WSV Königssee unterhalb der Kunsteisbahn am Westufer des Königssees.


Rund 2 000 Besucher fanden sich bereits am Freitagabend ein, um zu den fetzigen Nummern der Salzburger Band »Jacky Dolls« zu tanzen und zu feiern.

Anzeige

Am Samstagmorgen ging das Fest mit dem 21. Königsseelauf weiter, den Josef Wenig organisiert hatte und bei dem an die 200 Teilnehmer mitgelaufen sind. Am Abend traten erstmals am Königssee die »Glorreichen Halunken« auf und spielten Musik nach dem Motto »Ü 30«. Damit brachten sie das Publikum förmlich zum Kochen.

Die ersten Frühschoppenbesucher nahmen ihre Plätze bereits am Sonntagvormittag ein. Sie ließen sich vom Regen nicht vertreiben und vergnügten sich bei den Klängen des »Ratz-Fatz-Trios«. Magier Jakob Lipp brachte Groß und Klein mit seinen Zauberkunststücken zum Staunen.

Großen Anklang fand die Riesentombola, bei der jedes dritte Los gewonnen hat. Am Nachmittag holten sich die Gäste die Autogramme von den Berchtesgadener Sportlern ab. Die Protagonisten aus der Eisröhre und von der Skipiste gaben auch gerne Auskünfte über ihren Sport. Ab dem späteren Nachmittag spielten die »Berchtesgadener Buam« bärig auf, was für beste Stimmung unter den zahlreichen Gästen sorgte.

Der Gebirgstrachten-Erhaltungsverein »D'Funtenseer« hatte ein besonderes Schmankerl für die Besucher: den Almtanz. Tausende strömten dann vor der Dämmerung zum Königssee, um sich das traditionelle Feuerwerk anzusehen, das auf der Insel Christlieger gezündet wird. Feuerwerker Franz Müller aus Palling bot den begeisterten Zuschauern mit seinem Berchtesgadener Assistenten Helmut Angerer ein farbenfrohes Spektakel mit ganz besonderen Effekten. Dieses haben nicht nur die Königssee-Besucher begeistert.

Viele genießen das Werk auch von zu Hause aus – oder von so manchem Berggipfel aus. Organisator und Vorstand des WSV Königssee Hannes Schneider freute sich über das große Engagement seiner Helfer und auch der vielen Sportler, die tatkräftig mitgeholfen haben. Schließlich kommt der Erlös aus der Veranstaltung wie immer der Förderung des Nachwuchses zugute. Schneider rechnete die Besucher des 53. Seefestes ohne das Feuerwerk auf insgesamt 5 000.

Das 54. Seefest am Königssee findet vom 27. bis zum 29. Juli 2018 statt. Christian Wechslinger