weather-image
19°

Franz Pletschacher: »Als Erstes Sportheim energetisch sanieren«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Franz Pletschacher

Zur Person: Franz Pletschacher ist 48 Jahre alt und ledig. Von Beruf ist er Bio-Landwirt und Industriekaufmann und Ausbildungsleiter. Der Bürgermeisterkandidat der Bayernpartei ist auch in vielen Vereinen aktiv.


Warum wollen Sie Bürgermeister werden?

Anzeige

Wir leben in einer Gemeinde mit langer Geschichte, mit zukunftsträchtiger Gegenwart und einem großartigen Lebensgefühl. In dieser, unserer Gemeinde, bin ich fest verwurzelt. Meine Wegweiser sind Tradition, Brauchtum und Glaube. Auf dieser Basis ist ein solider Weg in eine fortschrittliche und moderne Zukunft möglich.

Ich will aus Überzeugung Bürgermeister werden und zum Wohl unserer ganzen Gemeinde beitragen. Mit meinem vielseitigen Wissen über Landwirtschaft, Natur und Wirtschaft, mit meiner Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Menschen jeder Altersstufe verfüge ich über ideale Voraussetzungen.

Was gefällt Ihnen besonders gut an Ihrer Gemeinde?

Unsere Gemeinde ist in vieler Hinsicht das Zentrum des Achentals. Eine gute, intakte Dorfgemeinschaft zeichnet unseren Ort aus. Mit dem Reifinger See haben wir einen wunderschönen Platz zum Verweilen und Erholen. Gleichzeitig haben wir noch die Kendlmühlfilzn mit einer einzigartigen Flora und Fauna. Unser Almengebiet ist ein Paradies für Bergsteiger. Ich kann mir keine schönere Gemeinde, in der ich leben möchte, vorstellen. »I bin da Franz und do bin i dahoam.«

Welche Projekte wollen Sie in den nächsten Jahren angehen/umsetzen?

Um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, will ich – nach Fertigstellung des Innenentwicklungskonzepts in unserer Gemeinde – eine Wohnbaugenossenschaft mit den Achental-Gemeinden gründen. Klimaschutz, Erneuerbare Energien sind mir ein besonderes Anliegen. Als erstes Projekt möchte ich die energetische Sanierung des Sportheims in Angriff nehmen.

Den Gewerbepark möchte ich erhalten und neues Gewerbe ansiedeln, um ortsnahe Arbeitsplätze zu sichern. Bäuerliche Familienbetriebe zu erhalten, liegt der Bayernpartei besonders am Herzen. Wir planen Veranstaltungen, um über aktuelle landwirtschaftliche Themen zu informieren. Der Kontakt zwischen Landwirten und Verbrauchern muss enger und vertrauensvoller werden, um den regionalen Einkauf unserer Erzeugnisse zu stärken.

Unsere Hintergrundberichte

Kandidatenübersicht nach Städten und Gemeinden

Landratskandidaten Traunstein

Landratskandidaten BGL

Bergen

Chieming

Grabenstätt

Grassau

Inzell

Kirchanschöring

Marquartstein

Nußdorf

Petting

Reit im Winkl

Ruhpolding

Schleching

Seeon-Seebruck

Siegsdorf

Staudach-Egerndach

Surberg

Taching am See

Teisendorf (BGL)

Traunreut

Traunstein

Übersee

Unterwössen

Vachendorf

Wonneberg