weather-image
15°

Matthias Böhmer wird Vizeweltmeister

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Sandra Kroll konnte ihr Glück kaum fassen: Gleich bei ihrer ersten WM holte sie eine Medaille. Foto: Anzeiger/Wechslinger

Winterberg – Ein goldenes Wochenende gab es für die Nachwuchskräfte des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland bei den Weltmeisterschaften in Bob und Skeleton auf der Bahn in Winterberg im Hochsauerland.


So holten Miriam Wagner und Erline Nolte (BRC Riesa/BSC Winterberg) Gold im Damenbob. Silber ging an die Schweizerinnen Edith Burkhard/Elisabeth Graf (+ 0,91). Sandra Kroll (+ 0,97) vom WSV Königssee holte mit Bremserin Sarah Noll Bronze.

Anzeige

Bei den Junioren lag im großen Schlitten das Team von Albrecht Klammer (SC Oberbärenburg) vor den zeitgleichen Mannschaften von Matthias Böhmer (+ 0,30) vom WSV Königssee mit dessen Anschiebern Axel Christ, Johannes Lochner und Philipp Wobeto sowie Russland 1.

FIBT-Präsident Ivo Ferriani (ITA) ließ es sich nicht nehmen, an beiden Wettkampftagen der Bobbahn in Winterberg seinen Besuch abzustatten. Am Freitagabend war Ferriani noch als Repräsentant bei der Feier zum 90-jährigen Jubiläum der FIBT in Berchtesgaden gefragt, am Samstagmorgen schon war er zur Junioren-Weltmeisterschaft in Winterberg zur Stelle. Christian Wechslinger