weather-image

Vermisster Student tot am Königssee gefunden

4.5
4.5
Bildtext einblenden
Foto: BRK BGL

Den Reisepass eines vermissten Studenten fand am späten Sonntagnachmittag ein Wanderer in den Bergen am Königssee – wenig später wurde der seit 2015 vermisste Student tot aufgefunden.


Der 24-jährige Carlos Gallardo Ramirez wurde tot auf dem Falkensteiner Steig am Königssee gefunden. Die Untersuchungen am Institut für Rechtsmedizin in München haben die Identität des Vermissten bestätigt.

Anzeige

Ein Wanderer hatte am späten Sonntagnachmittag einen Rucksack und einem chilenischen Reisepass, der auf den 24-Jährigen ausgestellt war, gefunden. Daraufhin suchten Berchtesgadener Polizisten, unter anderem der Polizeibergführer Michael Hallinger, das Gelände am Falkensteiner Steig ab. "Der Rucksack lag unter einer Felswand", berichtete Hallinger dem Berchtesgadener Anzeiger am Mittwochvormittag auf Nachfrage.

Etwa 40 Meter oberhalb ist die Wand von einem bewaldeten Band durchzogen, das steil und schwer erreichbar ist. "Wir sind dort hineingeklettert", so der Schönauer, "und fanden die sterblichen Überreste." Dies geschah am Montagvormittag. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand geht die Polizei zweifelsfrei von einem tödlichen Bergunfall aus.

Carlos Gallardo Ramirez war am 12. August 2015 bei einer Europareise verschwunden. Damals ist der junge Chilene zu Gast in Salzburg gewesen und hatte vorgehabt, nach Berchtesgaden zu fahren. Dann ist der Kontakt zu seiner Familie abgebrochen. Diese starteten daraufhin eine internationale Suchaktion, an der auch Interpol und Tausende Helfer beteiligt waren (Link unten). Die Mutter, Schwester und Tante von Carlos kamen im November 2015 aus Chile nach Berchtesgaden, um auf die Suche nach dem Vermissten aufmerksam zu machen. Der Generalkonsul Chiles, Aldo Famolaro, begleitete sie. Auch die Redaktion des Berchtesgadener Anzeigers besuchten sie. Annabelle Voss

Internationale Suchaktion nach seinem Verschwinden

Zu unserem ausführlichen Bericht vom 18.11.2015: Wer hat Carlos gesehen? – Internationale Suchaktion #LetsFindCarlos.

Heute Abend: Aktenzeichen XY

Heute Abend strahlt das ZDF eine Sondersendung von XY ungelöst mitunter zu diesem Thema aus. Alle Infos: Aktenzeichen XY... ungelöst – Wo ist mein Kind?

Bildtext einblenden
Sie setzen seit August international alle Hebel in Bewegung, um Carlos Gallardo Ramirez zu finden: seine Schwester Marcela (2.v.l.), der Generalkonsul Chiles, Aldo Famolaro (M.), Carlos' Tante (2.v.r.) und seine Mutter (r.). Dazu haben sie auch die Online-Aktion »#LetsFindCarlos« gestartet. (Foto: Voss)

Sie setzten international alle Hebel in Bewegung, um Carlos Gallardo Ramirez zu finden: seine Schwester Marcela (2.v.l.), der Generalkonsul Chiles, Aldo Famolaro (M.), Carlos' Tante (2.v.r.) und seine Mutter (r.). (Foto: Voss)

 

- Anzeige -